Mi, 15. August 2018

Volksbefragung egal

23.04.2018 15:37

„Sehr, sehr gute Chancen für Olympia 2026“

Die Olympia-Verantwortlichen legen einen ersten Zwischenbericht zur Bewerbung von Graz und Schladming für die Winterspiele 2026 vor. ÖOC-Präsident Karl Stoss ist überzeugt, dass die „Chancen sehr, sehr gut sind.“ Eine Volksbefragung wäre für den Grazer Bürgermeister nicht bindend.

Stoss, die Bürgermeister von Graz und Schladming, Siegfried Nagl und Jürgen Winter, Verantwortliche der Sportverbände und Vertreter aus möglichen Partnerstädten trafen sich gestern in Graz.  Sie feilten an der Olympia Bewerbung.

ÖOC-Präsident Stoss sieht diese sehr optimistisch. Das IOC (Internationales Olympisches Komitee) wolle kleinere, kompakte Spiele: „Ziel ist es auch, Winterspiele wieder dorthin zu bringen, wo die Veranstalter den Wintersport in der DNA haben.“ Schladming, Ramsau usw. hätten bewiesen, dass sie es könnten.

Nicht ohne Bund & Land

Freilich seien noch viele Hausaufgaben zu machen. Bis Juni soll die Wirtschaftlichkeits- und Machbarkeitsstudie ausgearbeitet werden und die Kostenfrage geklärt sein. Dann werde es Gespräche mit dem Land Steiermark und dem Bund geben. Stoss: „Ohne diese Partner wird es nicht gehen.“ Ziel sind schlanke, kostengünstige Spiele, aber den Bund würde man brauchen, um zum Beispiel die Sicherheitsmaßnahmen zu finanzieren.

Stoss: „Der große Vorteil ist, dass wir keine neuen, teuren Sportstätten bräuchten sondern auf vorhandene zurückgreifen können. Die müsste man adaptieren.“ Dafür gebe es vom IOC 925 Millionen Dollar. Aber: Nötige Infrastrukturmaßnahmen (Schienenausbau usw.) seien hier nicht beinhaltet.

Schon im Mai kommen IOC-Vertreter, um sich ein Bild vor Ort zu machen. Im Herbst wird klar sein, ob das IOC Graz und Schladming den Kandidatenstatus einräumt. Die endgültige Entscheidung fällt 2019.

Volksbefragung egal

In Graz sammeln die Kommunisten Unterschriften für eine Olympia-Volksbefragung. Nagl: „Sollte es zur Befragung kommen, ist der Ausgang für mich nicht bindend. Ich möchte an einem Projekt mitarbeiten, dass ganz Österreich zusammenführt, es geht nicht um Graz allein.“

Gerald Richter
Gerald Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.