Fr, 17. August 2018

Illegale Rauchbomben

20.04.2018 14:49

Polizei ließ Popvideo-Dreh in Wien platzen

In Rauch aufgelöst hat sich ein Video-Dreh des ungarischen Popstars Jolly jüngst am Donaukanal in Wien: Polizisten beendeten die Filmaufnahmen wegen unerlaubter Zündung von farbigen Rauchbomben. Der Musiker wurde abgeführt.

„Ich bin immer noch geschockt“, so Musiker Zoltán Tarcsi alias Jolly wenige Tage nach seinem erlebnisreichen Wien-Aufenthalt. Gemeinsam mit einem Kollegen wollte der in Ungarn seit Jahren bekannte und berühmte Popstar am Donaukanal in der Innenstadt, unter einer Brücke, sein neues Musikvideo drehen. Als Highlight sollten bunte Rauchbomben Farbe ins Spiel bringen. Doch zwei Uniformierte beendeten das Spektakel, bevor es noch richtig begonnen hatte.

„Verbotene pyrotechnische Geräte“
„Wir haben gearbeitet, als plötzlich zwei Polizisten am Set auftauchten. Ich hatte große Angst. Weil ich kein Deutsch kann, hat ein Mitarbeiter mit ihnen gesprochen. Sie wollten unsere Dreherlaubnis sehen - wir hatten keine. Und unsere Rauchbomben seien verbotene pyrotechnische Geräte“, so Jolly im Interview.

Laut dem Popstar wurden die „Bomben“ konfisziert und er wurde in Handschellen auf die Polizeistation abgeführt. „Nach vier Stunden durfte ich endlich wieder gehen. Jetzt warte ich auf die Geldstrafe“, so der Sänger.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Model im Glück
Ein Baby mit Tom? Das sagt Heidi Klum!
Stars & Society
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International
Heck von Mine versenkt
US-Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Video Wissen
Hinter dem Kühlschrank
Siebenschläfer nisteten sich in Ferienhaus ein
Tierecke
Titel als großes Ziel
Nach Erdogan-Affäre: Kein Rücktritt von Gündogan
Fußball International
Sexy Underboob
Rita Ora lässt ihren Busen blitzen
Stars & Society
Jubel über Aufstieg
Knasi-Gala: Das 4:0 war mehr als ein Lebenszeichen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.