Do, 21. Juni 2018

Deutscher Pokal

18.04.2018 23:11

Kovac gegen Bayern: Frankfurt wieder im Cup-Finale

Eintracht Frankfurt hat wie im Vorjahr das Finale des DFB-Pokals erreicht! Das Team von Trainer Niko Kovac besiegte am Mittwoch auswärts im Halbfinale den FC Schalke 04 mit 1:0 und zog zum insgesamt achten Mal ins Pokal-Endspiel ein. Gegner am 19. Mai in Berlin ist Rekordsieger Bayern München, zu dem Kovac nach dieser Saison wechselt.

Vor 61.891 Zuschauern in der ausverkauften Gelsenkirchener Arena erzielte Luka Jovic in der 75. Minute sehenswert mit der Ferse nach einem Eckball das einzige Tor des Abends. Kurz danach sah der eine halbe Minute zuvor eingewechselte Frankfurter Gelson Fernandes nach einem Foulspiel die Rote Karte (81.).

Bei Schalke scheiterte Guido Burgstaller in der 32. Minute per Kopf an Eintracht-Schlussmann Lukas Hradecky, der auch im zweiten Duell mit dem ÖFB-Teamstürmer erfolgreich blieb (67.). Neben Burgstaller spielte auch Alessandro Schöpf bei den Verlierern durch. Vor einem Jahr hatte Frankfurt das Endspiel gegen Borussia Dortmund mit 1:2 verloren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.