Mi, 22. August 2018

Flugshow zum 70er

18.04.2018 11:21

Österreichs „Hercules“ bei Staatsakt in Israel

Israel feiert ab Mittwochabend seinen 70. Unabhängigkeitstag. In Jerusalem geht dazu auf dem Herzl-Berg eine zentrale Zeremonie über die Bühne, anschließend werden Menschen landesweit und in jüdischen Gemeinden auf der ganzen Welt gemeinsam singen. Ein Teil des Staatsaktes ist eine spektakuläre Flugshow der israelischen Air Force, im Rahmen derer das gesamte Land überflogen wird. Österreich wird nicht nur aus der Ferne zum Jubiläum gratulieren, sondern ist auch vor Ort dabei und schickt ein Hercules-C130-Transportflugzeug zur Show nach Israel.

Schon vor dem Abflug nach Israel bedankte sich Generalmajor Karl Gruber, Pilot der rot-weiß-roten Luftstreitkräfte, für die Einladung nach Israel (siehe Video oben) und beglückwünschte den noch relativ jungen Staat zum 70. Jahrestag seines Bestehens. „Wir fühlen uns sehr geehrt, mit den israelischen Streitkräften fliegen zu dürfen“, erklärte Gruber auch in hebräischer Sprache.

Spektakuläre Flugshow zum Jubiläum
Die israelische Armee veranstaltet jedes Jahr zu Yom Haatzmaut, wie der Unabhängigkeitstag auf Hebräisch heißt, eine spektakuläre Flugshow, bei der eine Auswahl der Flugzeuge der Luftflotte präsentiert wird. Neben akrobatischen Einlagen steht auch ein Rundflug über das gesamte Land auf dem Programm. Überflogen werden dabei nicht nur die großen Städte, sondern auch das Jordantal, die Wüste Negev und die Mittelmeerküste.

Partys und Feierlichkeiten im ganzen Land
Das Motto der Feierlichkeiten lautet „Erbe der Innovation“. Es gibt unter anderem Partys auf insgesamt 70 Kilometern Strand, Straßenfeste wie in Tel Aviv und Jerusalem sowie Feuerwerke. Die Feiern dauern 70 Stunden bis Samstagabend. Während des Sabbats von Freitagabend an gibt es eine Ruhepause. 
Der Staat Israel wurde am 14. Mai 1948 ausgerufen, feiert sein 70. Jubiläum allerdings nach dem hebräischen Kalender. Deshalb beginnen die Feierlichkeiten schon am Abend des 18. April.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.