Do, 20. September 2018

Opfer (6) gewürgt

15.04.2018 14:06

Mann (24) attackiert Kinder auf offener Straße

Ein Iraner (24) hat am Samstag in Wien-Favoriten zwei Kinder auf offener Straße attackiert: Ein sechsjähriges Kind soll der rabiate Mann gewürgt haben. Als Zeugen eingreifen wollten, floh er und soll dabei erneut auf ein anderes Kind losgegangen sein. Zwei Fußgänger stoppten den Verdächtigen dann gegen 20 Uhr am Quellenplatz und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Bei der Festnahme verletzte der Mann durch Fußtritte auch noch zwei Beamte.

Laut Polizei waren beim Kind Würgemale sichtbar, es wurde noch am Tatort von der Berufsrettung erstversorgt und in häusliche Pflege entlassen. Über den Zustand des zweiten möglichen Opfers ist nichts bekannt, es konnte bis dato nicht ausfindig gemacht werden.

Täter leugnet
Bei seiner Einvernahme gab der Iraner keinen Grund für seine Handlungen an, sondern leugnete diese: Er habe weder ein Kind gewürgt noch Polizisten getreten. Zudem habe er angegeben, weder Alkohol noch Drogen konsumiert zu haben, so Polizeisprecher Daniel Fürst.

U-Haft verhängt
„Über den 24-Jährigen wurde am Sonntag die Untersuchungshaft verhängt“, sagte Fürst. Die Polizisten mussten vom Dienst abtreten, sie wurden durch die Tritte im Kniebereich verletzt. Der 24-Jährige wurde wegen schwerer Körperverletzung angezeigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.