Do, 20. September 2018

Vorfall in Innsbruck

10.04.2018 11:05

57-Jährigen mit Messer bedroht: Täter gefasst!

Jener Täter, der - wie berichtet - Ende Jänner einen 57-jährigen Tschechen in Innsbruck ausgeraubt, ihn verfolgt und dann auch noch mit einem Messer bedroht hatte, konnte nun gefasst werden! Es handelt sich um einen 28-jährigen Österreich. Über ihn wurde die U-Haft verhängt. 

Der 57-jährige Tscheche war gerade von einem Lokal auf dem Weg zu seiner Unterkunft, als er plötzlich von zwei Tätern attackiert wurde. Sie griffen ihn in die Jackentasche und erbeuteten eine geringen Bargeldbetrag sowie eine Packung Zigaretten und ein Feuerzeug. Einer der beiden Täter gab sich mit der Beute zufrieden, der andere wollte allerdings noch mehr. 

Täter zeigte sein brutale Seite
Er verfolgte den 57-Jährigen, bedrohte ihn mit einem Messer und versuchte auf diese Weise, ihm noch weiteres Bargeld auszuhändigen. Als der Tscheche nicht Folge leisten wollte, rastete der Täter aus: Er schlug ihm mit der Faust mehrmals gegen den Kopf, wodurch sich der Tscheche leichte Verletzungen zuzog.

Festnahme in seiner Wohnung
Diesen rabiaten Täter konnte die Polizei nun ausforschen. Es handelt sich um einen 28-jährigen Österreicher, er wurde von Beamten in seiner Wohnung in Innsbruck festgenommen. Nach der Einvernahme wurde der 28-Jährige in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Über ihn wurde die Untersuchungshaft verhängt. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.