Di, 21. August 2018

Tragödie in Kanada

07.04.2018 10:41

Eishockey-Team an Bord: 15 Tote bei Busunglück

Eine schreckliche Tragödie hat sich am Freitag in der kanadischen Provinz Saskatchewan abgespielt, als ein Sattelschlepper einen Bus rammte. 15 Personen sind bei dem Unglück ums Leben gekommen, darunter der Trainer und mehrere Spieler des Junior-Eishockey-Teams der Humboldt Broncos.

Die Eishockeyspieler - alle zwischen 16 und 21 Jahre jung - waren laut Polizei gerade auf dem Weg zu einem Play-off-Match. Insgesamt befanden sich 29 Insassen in dem Bus, zahlreiche Verletzte wurden in zwei umliegende Krankenhäuser gebracht.

Identitäten der Opfer wurden aufgrund laufender Ermittlungen und aus Rücksicht auf Angehörige noch nicht bekannt gegeben. Auch die Ursache des Unglücks auf dem Highway 35 und weitere Details sind noch ungeklärt. Auch der Busfahrer kam ums Leben, der Fahrer des Sattelschleppers blieb hingegen unverletzt.

Große Anteilnahme in Kanada
Saskatchewans Premierminister Scott Moe äußerte seine Anteilnahme: „Worte können den Verlust, den wir heute Nacht fühlen, nicht beschreiben.“ Auch Kanadas Premier Justin Trudeau kondolierte, ebenso zahlreiche aktive und ehemalige Eishockey-Profis. 

Der Unfall erinnert an ein Busunglück in Saskatchewan im Dezember 1986, bei dem vier Mitglieder einer Mannschaft der Juniorenliga Western Hockey League starben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.