Fr, 22. Juni 2018

In Pyeongchang

30.03.2018 19:32

IOC-Präsident Bach traf Nordkoreas Kim Jong-un!

IOC-Präsident Thomas Bach hat am Freitag in Pjöngjang Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un getroffen. Das berichtet die Nachrichtenagentur AP. Demnach hätten sich beide nach einem 30 Minuten dauernden offiziellen Treffen noch weitere 45 Minuten formlos bei einem Fußballspiel im Stadion Erster Mai der nordkoreanischen Hauptstadt unterhalten.

Bach habe anschließend bestätigt, dass Kim Pläne unterstützt, nordkoreanische Sportler zu den Olympischen Spielen 2020 nach Tokio und zwei Jahre später nach Peking zu entsenden. Bach war bereits am Donnerstag zu seinem dreitägigen Besuch in Nordkorea eingetroffen. Am Flughafen war er zunächst von Sportminister Kim Il-guk und Jang Ung, Mitglied des Nordkoreanischen Olympischen Komitees, empfangen worden.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.