Fr, 17. August 2018

13-Jährige gequält

29.03.2018 17:10

Eine Jugend-Clique sitzt jetzt im Gefängnis

Bis zum 7. April werden drei Burschen und drei Mädchen - alle zwischen 14 und 17 - ihre Zeit in der Justizanstalt verbringen. Eine 13-Jährige sollen sie zu sechst erniedrigt haben: Schläge, Drohungen, Missbrauch. Offenbar wollte das Opfer Teil der Clique werden - doch das ließ das dreiste Sextett nicht zu.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte die Vorwürfe. Über drei Stunden dauerte die Tortur vergangenen Freitagvormittag in einer Wohnung in Salzburg-Lehen: Teils war die 13-Jährige gefesselt. Mit der Faust, der flachen Hand und einem Handtuch sollen die Jugendlichen zugeschlagen haben. Nicht nur: So sollen sie ihr sogar Haare abgeschnitten und eine Tschick auf der Stirn ausgedrückt haben. Ein Bub soll sie auch unsittlich berührt haben - offenbar auf Aufforderung des Anführers. Später drohten sie der 13-Jährigen mit dem Tode, falls sie zur Polizei gehe.

Gruppenzwang und jugendliche Naivität dürften ebenso eine Rolle gespielt haben

Warum das Ganze? Wegen der Clique: Da wollte sie dabei sein, doch die anderen wollten das nicht. Jetzt sitzen die sechs (fünf Arbeitslose und eine Schülerin, alle Österreicher aus Salzburg) in Puch-Urstein in U-Haft: wegen Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr. Am 7. April folgt die Haftprüfung.

Die zwei Anführer der Jugend-Gang sind bereits vor Gericht schon negativ aufgefallen

Einer der Haupttäter, ein Schulabbrecher (15), kennt den Zellentrakt bereits: weil er dreimal seinen Prozess schwänzte und so kurz in U-Haft kam. Damals hatte der Unbelehrbare Mitschüler und Lehrer bedroht. Beim nächsten Prozess im Juli 2017 ging es um rund 40 Mopeds, die er und sein Bruder entwendet haben. Nun folgt das nächste Kapitel in der noch jungen Kriminal-Laufbahn . . .

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.