Sa, 21. Juli 2018

Galerie Budja:

26.03.2018 17:14

Graffiti-Kunst in Nacht und Nebel-Aktion

Street Art: Jona Cerwinske gibt der Galerie in der Wiener Philharmonikergasse einen frischen „Anstrich“:

Als Jona Cerwinske im Rahmen des größten Streetart-Festivals in Los Angeles einen Zug in einer Nacht und Nebel-Aktion mit seinen Graffitis verschönerte, sorgte er in der Szenen zwar für reichlich Beifall, die Behörden waren allerdings weniger begeistert!„, lacht Rudi Budja, der sich da schon weit liberaler zeigt und den jungen Amerikaner sogar an seinem Steinway Hand anlegen ließ. “Er hat ihn bei seiner Ausstellung 2009 hier in Salzburg überarbeitet. Es war auch für mich eine Überraschung, allerdings keine böse, sondern eine schöne„, lacht der Galerist, der das Talent des einstigen “Straßenkünstlers" natürlich längst erkannt hat und es in Miami und Salzburg dementsprechend zu vermarkten weiß. Während der Osterfestspiele lässt er ihn z. B. seine Galerieräume in der Wiener Philharmonikergasse gestalten. Dabei lässt Jona in nur wenigen Sekunden Astronauten landen, oder schafft an Hand von Manni Sayn-Wittgenstein-Sayn’ Büste in Windeseile ein Ebenbild

“Er greift in seinen Arbeiten zumeist Themen und Probleme auf, die uns alle beschäftigen. Während er seine Bilder zunächst noch illegal auf Hausfassaden sprayte, hat er in den letzten Jahren Wynwood, Miamis aufstrebenden Art-Distrikt, wesentlich mitgeprägt, und Stars wie Lenny Kravitz lassen sich von ihm ihre Luxuskarossen veredeln!„

Zur Top-Liga der Street Art-Künstler zählt auch Shepard Fairey, den Budja ebenfalls ausstellt. Der Amerikaner wurde 1989 für seine Aufkleberkampagnen “André the Giant„ bzw. “Obey Giant„ bekannt. Dabei handelt es sich um die bis heute weltweit größte Propagandakampagne, hinter der letztendlich gar kein Produkt stand!

Die Aufkleber waren aufgebaut wie Werbeplakate mit Slogans und Schlagwörtern, so dass sie die Rezipienten automatisch mit großer Aufmerksamkeit bedachten. Sie waren es, die die Aufkleber zum “Star„ machten, allerdings ohne wirklich genau zu hinterfragen wer, oder was eigentlich dahintersteckt. Außerdem setzte Fairey auch Barack Obama mit dem “Hope"-Plakat für den Präsidentschaftswahlkampf 2008 in Szene.

Werbekampagnen für die bekanntesten Modelabels wie Hugo Boss, Lóreal oder Swarovski gestalten hingegen Christian B. Hunter und Martin C. Gatti. Während sie Models, aber auch Prominente wie Ewan McGregor, Lionel Richie oder Pharell Williams in Hochglanzmagazinen von ihrer schönsten Seite präsentieren, setzen sie ihnen bei ihren, mit Ölfarbe übermalten Bildern, ein völlig anderes Gesicht auf. Sie tragen Totenmasken, tauchen wie Geister aus dem Nichts auf, oder vermitteln den Anschein, sie wären Opfer eines Gewaltverbrechens.

Dass es Hunter & Gatti darum geht, uns unsere eigene Vergänglichkeit vor Augen zu führen, braucht man an dieser Stelle wohl nicht extra zu betonen.

Tina Laske
Tina Laske

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.