Di, 17. Juli 2018

Federer frustriert

26.03.2018 08:12

„König“ Roger Federer dankte ab

Mit 17 Siegen in Serie war Roger Federer in die neue Saison gestartet, in Miami kassierte der Schweizer aber seine zweite Niederlage in Folge. Eine Pleite, die Folgen hat! Der Superstar verliert nach dem 6:3, 3:6, 6:7 seine Nummer-1-Position an den Spanier Rafael Nadal und legt bis zur Rasen-Saison eine längere Pause ein.

Völlig frustriert stieg Federer in Miami in das Flugzeug in Richtung Schweiz. Bei seiner letzten Pressekonferenz ging er mit sich selbst hart ins Gericht. „Ich verdiene es nach diesem Spiel, nicht mehr die Nummer 1 zu sein“, stöhnte der 36-Jährige nach dem Aus gegen die Nummer 175 der Welt, „ich hab so extrem schlecht gespielt. Ich spürte den Ball nicht, antizipierte schwach!“

Federer wird durch die Zweitrunden-Pleite vom Tennis-Thron gestoßen, der „König“ dankt ab. Spaniens Superstar Nadal wird nächste Woche wieder die neue Nummer eins des Rankings, obwohl er in Miami verletzungsbedingt gar nicht antreten konnte. Beim Sandplatz-Klassiker in Monte Carlo will „Rafa“ aber wie der Niederösterreicher Dominic Thiem wieder aufschlagen.

Körper schonen
Für Federer hingegen wird es heuer keine Matches auf der roten Asche geben – so wie 2017! „Es ist besser, den Körper zu schonen und auf den Belagwechsel auf Sand zu verzichten“, erklärt Roger, der erst wieder Anfang Juni beim von den Österreichern Edwin Weindorfer und Herwig Straka organisierten Rasenturnier in Stuttgart auf die Tour zurückkehrt, „danach zählt die Titelverteidigung in Wimbledon zu meinen ganz großen Zielen“

Nur 100 Punkte wird die Differenz im ersten April-Ranking betragen. Während Federer bis Juni nichts zu verteidigen hat, stehen bei Nadal gleich 4680 Punkte auf dem Spiel. Er siegte 2017 in Monte Carlo, Barcelona, Madrid und Paris.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.