Do, 19. Juli 2018

„Krone“-Reportage

21.03.2018 16:15

Drei Lebensretter unter einem Dach

Bei Familie Tschudnig in Arnoldstein werden Helfen und Retten großgeschrieben: Sowohl die Eltern als auch der Sohn sind für das Rote Kreuz im Einsatz. Gemeinsam erleben sie viele bewegende Momente. Wir haben sie mit der Kamera besucht.

Bis 2009 hatte Familie Tschudnig nichts mit dem Roten Kreuz am Hut – dann wurde Papa Dietmar zum Bezirksstellenleiter des RK in Villach gewählt. „Danach habe ich freiwillig alle Ausbildungen absolviert“, erzählt Dietmar.

Kurz darauf folgten Mama Elke als Mitarbeiterin des Kriseninterventionsdienstes und Sohn Manuel, der wie der Papa zum Sanitäter und „First Responder“ ausgebildet wurde. Sie rücken im Privatauto als Erste aus, wenn in der Gemeinde etwas passiert.

„Im Katastrophenfall ist mein Sohn mein Chef“, sagt Mama Elke. Dabei kann es auch Diskussionen geben. „Angehörige wollen nach einem Unfall genaue Informationen, wie es passiert ist. Oder wenn jemand gestorben ist, wollen sie sich vor Ort von ihren Geliebten verabschieden. Da versuche ich, etwas für sie zu erreichen.“

Manuel: „Für uns als Sanitäter steht aber am Unfallort in erster Linie die medizinische Betreuung im Mittelpunkt. Daher ist es gut, dass wir das zuhause besprechen und gegenseitiges Verständnis entwickeln“, so Manuel, dessen Freundin Vanessa in der Steiermark ebenfalls für das Rote Kreuz arbeitet.

Für die Ausbildung ist er dankbar: „Man erlebt viele bewegende Momente, allein wenn man sich mit älteren Menschen beim Krankentransport unterhält“, erzählt Manuel, der Kärntens Neujahrsbaby 1994 war.

Auch Papa Dietmar hat viel zu erzählen: „Bewegend war für mich vor allem, als ein Mädchen, das bei mir im Erste-Hilfe-Kurs war, ihrem Vater das Leben retten konnte.“

Es gibt aber auch ein Leben außerhalb des RK: Die Eltern lieben das Tanzen. Dietmar pflegt zudem Oldtimer und unterstützt den VSV. „Für uns Fans war es heuer nicht einfach“, seufzt er. Da konnte auch das Rote Kreuz ausnahmsweise nicht helfen.

Im „Krone“-Wordrap präsentiert sich Familie Tschudnig vor der Kamera:

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.