21.03.2018 14:58 |

Premiere

Geballte Tiroler Frauenpower gegen das Feuer

Premiere in Tirol: Mit Katharina Jäger aus Jungholz und Miriam Moser aus Steinberg am Rofan stehen zum ersten Mal zwei Frauen an der Spitze von heimischen Feuerwehren!

Am Anfang war die Neugier, dann das Engagement. „Wir haben bei den Proben zugeschaut, dann bin ich zum Kommandanten gegangen und habe gefragt, ob ich mitmachen darf“, erinnert sich die 26-jährige Katharina Jäger. Das war 2008. Jetzt, knapp 10 Jahre später, steht die Jungholznerin an der Spitze ihrer Feuerwehrkompanie.

Ähnlich verlief die Geschichte bei Miriam Moser: „Ich bin früher mit einer Freundin auch oft zur Feuerwehr gegangen. Wir haben dann beide gesagt: mit 15 machen wir mit“, schmunzelt sie. Während die Freundin mittlerweile nicht mehr dabei ist, stieg Moser auf und wurde mit nur 22 Jahren Feuerwehrkommandantin der Freiwilligen Feuerwehr Steinberg am Rofan.

Erstmals in Tirol Frauen an der Feuerwehr-Spitze
Mit Jäger und Moser sind zum ersten Mal überhaupt zwei Frauen Feuerwehrkommandantinnen in Tirol. „Wir hatten zwar bisher immer wieder Funktionärinnen, aber diese Situation ist absolut neu“, bekräftigt Manfred Hassl vom Landesfeuerwehrverband. Darüber hinaus ist das weibliche Geschlecht auch bei den Gesamtmitgliedern unterrepräsentiert: von 32.339 Florianijünger sind nur 605 weibliche im Aktivstand. Trotzdem scheint der Umstand für beide kein Hindernis zu sein. „Das war von Anfang an kein Problem. Wir werden akzeptiert und bekommen Unterstützung“, schildert Jäger. Moser sekundiert: „Die Männer helfen und unterstützen uns, wo es nur geht.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schon in zweiter Runde
PSG-Starensemble verliert erneut gegen Angstgegner
Fußball International
Werner kommt nicht
Entscheidung gefallen: Bayern sagt RB-Stürmer ab!
Fußball International
Im Alter von 87 Jahren
Österreichs Ski-Pionier Gramshammer verstorben
Wintersport
„Persönliche Gründe“
Vapiano-Chef trat überraschend zurück
Welt
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Show: RB Leipzig demütigt Union Berlin!
Fußball International
Premier League
Fuchs-Klub Leicester luchst Chelsea einen Punkt ab
Fußball International
Frankfurts Matchwinner
„Schrecken war groß“: Kurze Sorge um Hinteregger
Fußball International
Tadic-Show zu wenig
3:3 nach 0:3! Altach mit bärenstarker Aufholjagd
Fußball National
Schlusslicht stärker
Austria enttäuscht wieder: Admira holt 1. Punkt!
Fußball National
Umstrittener Treffer
Schwab-Goldtor! Rapid gewinnt Hit gegen Sturm
Fußball National
Tirol Wetter
18° / 22°
starker Regenschauern
16° / 22°
Gewitter
16° / 20°
starker Regenschauern
17° / 22°
Gewitter
16° / 27°
Gewitter

Newsletter