Do, 19. Juli 2018

Pech für 30-Jährigen

21.03.2018 10:31

Wasserschaden entlarvt Studenten als Hanfzüchter

Das nennt man dann wohl Pech! Ausgerechnet ein Wasserschaden hat am Dienstag einen fleißigen Hanf-Züchter in einer Studentenunterkunft in Innsbruck verraten. Der 30-Jährige wurde angezeigt.

„Der Hausmeister der Studentenunterkunft musste in einer Wohnung Nachschau halten, weil es zuvor im Haus zu einem Wasserschaden gekommen war“, heißt es von Seiten der Polizei. Und dabei stieß er auf eine Hanfplantage. Alarmierte Polizisten stellten in der Wohnung des 30-jährigen Einheimischen dann insgesamt 26  blühende Hanfpflanzen sowie eine professionelle Aufzuchtanlage sicher.

Der mutmaßliche Besitzer suchte erst gar nicht lange nach Ausreden. Im Gegenteil: Zur Polizei sagte er, dass er bereits im vergangenen Jahr Hanfpflanzen gezüchtet habe. Der 30-Jährige wurde angezeigt.

Hubert Rauth
Hubert Rauth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.