Do, 19. Juli 2018

Erneute United-Panne

16.03.2018 08:38

Hund „Irgo“ aus Versehen nach Japan geflogen

Erneut ist der US-Fluggesellschaft United Airlines eine tierische Panne unterlaufen: Statt nach Wichita im US-Bundesstaat Kansas wurde der zehnjährige Schäferhund „Irgo“ versehentlich nach Japan geflogen. Nach einem 16-stündigen Flug landete er in der Stadt Narita. Als „Irgo“ am Donnerstagabend endlich wieder zu seinem Besitzer kam, war die Freude groß.

Die Fluglinie teilte mit, der Schäferhund sei mit einer Deutschen Dogge verwechselt worden. „Bei Anschlussflügen am Flughafen Denver ist es zu einem Fehler gekommen, bei dem zwei Haustiere an falsche Zielorte geschickt wurden.“

Privatflug in die USA
Die Fluggesellschaft bat um Entschuldigung für den Vorfall und kündigte an, dass die Tiere nun schnellstmöglich zu ihren Besitzern zurückgebracht werden sollen. „Irgo“ wurde noch Donnerstagnacht mit einem Privatflug in die USA zurückgebracht. „Sie haben uns ständig auf dem Laufenden gehalten und Bilder geschickt. Ich hatte große Angst, dass ihm irgendetwas passiert. Dieser Hund ist unser Baby“, sagte Besitzerin Kara Swindle.

Die Fluggesellschaft stand bereits wegen eines anderen Vorfalls mit einem Hund in der Kritik: Am Montag war auf einem Flug von Houston nach New York ein Hundewelpe gestorben, nachdem Flugbegleiter ihn in ein Gepäckfach verbannt hatten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.