Sa, 23. März 2019
14.10.2009 16:17

85.000 ¿ hinterzogen

Bordellchef zahlte keine Steuern - zu Geldstrafe verurteilt

85.000 Euro soll der ehemalige Geschäftsführer eines Bordells hinterzogen haben. Am Mittwoch stand er deswegen in Graz vor Gericht. Die Summe basiert allerdings nur auf einer Schätzung, denn Buchhaltung gab es anscheinend keine – "oder Sie haben alles weggeworfen und vernichtet", vermutete der Richter. Der 38-Jährige kommt mit einem blauen Auge davon: teilbedingte Geldstrafe!

Anhand von ein paar Belegen, die bei der Hausdurchsuchung gefunden wurden, konnten die Einnahmen hochgerechnet und die Steuerschuld geschätzt werden. "Aber", wirft der Verteidiger ein, "die Liebesbedürftigkeit der einschlägigen Männer ist im Winter größer als im Sommer." Also könne die Einschätzung nicht stimmen. "Nachdem es keine Buchführung gab, werden wir uns schon darauf verlassen müssen", stellt Einzelrichter Gernot Patzak klar.

"Ich hab nur Schulden", verteidigt sich der Ex-Bordellchef, der "zu Stoßzeiten bis zu acht Mädchen" hatte. "Sie werden auf großem Fuß gelebt haben. Der Krug geht eben so lange zum Brunnen, bis er bricht," so Richter Patzak. "Sie werden schon Gründe gehabt haben, keine Buchhaltung zu führen." Schließlich bekennt sich der Steirer doch schuldig – 12.000 Euro muss er zahlen, weitere 12.000 Euro bedingt auf Probe. Nicht rechtskräftig!

von Eva Molitschnig, "Steirerkrone"

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Coyotes können punkten
Niederlagen für Raffl und Grabner in der NHL!
Eishockey
Paqueta-Premiere
Mageres 1:1! Brasilien blamiert sich gegen Panama
Fußball International
Erneut Frauenmord
NÖ: Polizistenmutter (75) tot in Wohnung gefunden
Niederösterreich
Speedski-WM mit Video
217,6 km/h! Nici Schmidhofer knackt Schallmauer
Wintersport
Vor 35.000 Zuschauern!
Austria düpiert Zenit! 3:0 bei Russland-Leader
Fußball International
Martinez wie ein Hase
Genialer Elfer versetzt Messi und Co. Gnadenstoß!
Fußball International
Gegen Montenegro
Absurder Schiri-Pfiff beschert Bulgarien Ausgleich
Fußball International
Zsak-Jungs: Italien da
U17 wahrt mit 0:0 in Türkei EM-Quali-Chancen!
Fußball International
Entscheidung Sonntag
Kuzmina in Hochform! Hauser in Oslo Elfte
Wintersport
Steiermark Wetter
4° / 18°
wolkenlos
2° / 18°
wolkenlos
2° / 18°
wolkenlos
4° / 18°
heiter
2° / 18°
wolkenlos

Newsletter