Mo, 23. Juli 2018

Martin Rütter:

09.03.2018 09:39

„Freispruch!“ für ungezogene Hunde

Wir „Hundeleute“ sind schon ein eigenes Völkchen - und selten fühlt man sich in der Gruppe so zusammengehörig, wie beim Besuch einer Martin-Rütter-Show. Der „Hundeprofi“ präsentierte am Donnerstag sein neues Programm „Freispruch!“ in Wien und führte wie gewohnt mit viel Witz durch den Abend, der zeitgleich eine Kynologie-Lehrstunde für das Publikum war.

Haben Sie einen Milchzahn Ihres Hundes aufgehoben? 400 Fotos vom Vierbeiner am Handy, aber kaum eines vom Ehemann? Haben auch Sie fast alle guten Vorsätze irgendwann über Bord geschmissen? Willkommen in der Selbsthilfegruppe, Versammlungsort: Stadthalle Wien. Der deutsche Hundetrainer, TV-Star und Buchautor Martin Rütter lud wieder zum Infotainment-Abend und sein Publikum als Geschworene in einen Gerichtsprozess. Auf der Anklagebank saßen ausschließlich Vierbeiner - egal ob Labrador, Dogge oder Mischlingshund, sie alle waren wegen schwerer Vergehen wie „Betteln und Hausieren“ oder „Widerstand gegen die Staatsgewalt“ aufgefallen.

„Verantwortung liegt letztlich beim Hundebesitzer“
Die Hundefreunde im Saal hatten nach dem Verlesen der jeweiligen Anklageschrift durch Martin Rütter auch noch seinem Anwaltsplädoyer zu lauschen - denn bevor man urteilt, muss man alle Fakten kennen, richtig? Auf unterhaltsame Weise und mit nicht wenig Selbstironie erklärte Rütter, wie das vermeintliche Fehlverhalten für die Hunde durchaus Sinn macht und vom Menschen herbeigeführt oder zumindest begünstigt wurde. Logisch, dass es für alle vierbeinigen Angeklagten am Ende „Freispruch“ lautete, und nicht ein einziges Mal „Tierheim“. „Das meine ich natürlich nicht ernst, ich will damit nur sagen, dass die Verantwortung letztlich bei den Hundebesitzern liegt. Wie immer ist das mit einem Augenzwinkern gemeint, aber die Leute sind danach schlauer als vorher“, so Rütter im „Krone Tierecke“-Interview.

Denise Zöhrer
Denise Zöhrer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).