Fr, 22. Juni 2018

Leere Zuschauerränge

01.03.2018 09:18

Cup-Geisterkulisse: Minus-Rekord für Salzburg

Red Bull Salzburg wurde am Mittwoch seiner Favoritenrolle gerecht und fertigte Regionalligist Austria Klagenfurt im Cup-Viertelfinale mit 7:0 ab. Einziger Wermutstropfen: Neben Minus-Graden gab es auch einen Minus-Rekord auf den Zuschauerrängen.

Lediglich 1536 Fans verirrten sich ins EM-Stadion – so wenige wie noch nie. Ein neuer Negativ-Rekord in der Ära Red Bull. „Ich kann es keinem verdenken, der zuhause geblieben ist. Bei den Temperaturen, um diese Uhrzeit unter der Woche rauszugehen – da muss man schon Fußball-affin sein“, so Salzburg-Coach Marco Rose.

Auf dem Spielfeld zeigte der Tabellenführer der Bundesliga bei minus zehn Grad tollen Fußball. Den „Bullen“ fehlen nur noch zwei Siege zum fünften Fußball-Cup-Triumph en suite. Patrick Farkas (13.), Hwang Hee-chan (15., 37.), Amadou Haidara (23.), Fredrik Gulbrandsen (69.) und Hannes Wolf (71., 73.) schossen den Serien-Double-Gewinner zum 28. Sieg in Serie in diesem Bewerb.

Salzburgs Gegner im Halbfinale wird am Sonntag ausgelost. Es wartet Rapid, Sturm Graz oder Mattersburg.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.