So, 24. Juni 2018

Fokus auf Weltcup

28.02.2018 15:01

„Duracell-Marcel“ hat seine Akkus wieder geladen

Nach dem großen Olympiaempfang in Salzburg (Highlights oben im Video) liegt der Fokus bei Ski-Superstar Marcel Hirscher schon auf den Weltcup-Rennen in Kranjska Gora. Dort kann der 28-Jährige erneut Historisches schaffen.

Zeit zum Ausrasten? Bleibt Ski-Superstar Marcel Hirscher erst nach der Saison. Denn nach dem großen Olympia-Empfang in Salzburg stand der 28-Jährige wieder auf Skiern. „Zwei Tage nichts zu tun war ziemlich ungewohnt. Jetzt greife ich wieder an“, sprüht der Salzburger nach wie vor voller Tatendrang. Während anderen gegen Ende der Saison der „Saft“ auszugehen scheint, hat Hirscher die Akkus in den paar Tagen zu Hause wieder voll geladen. Ähnlich wie die „Duracell-Hasen“ in der Werbung der gleichnamigen Batterie-Firma scheint Hirscher unermüdlich „weiterzutrommeln“ – und die Gegner zu zermürben.

Er hat noch einiges vor, kann schon beim Technik-Doppel in Kranjska Gora am Samstag und Sonntag wieder Historisches schaffen. Denn der siebente Gesamt-Weltcupsieg in Folge steht bei 249 Punkten Vorsprung auf seinen Dauer-Rivalen Henrik Kristoffersen unmittelbar bevor. „Ich fühle mich gut. Ich hoffe, dass das noch einmal gelingt. Aber Henrik wird auch versuchen dagegenzuhalten.“

Auch wenn derzeit arktische Temperaturen herrschen, soll es am Wochenende in Kranjska Gora frühlingshaft werden. Womit die Hangbefahrung am Freitag wohl flachfällt – und Hirscher eine Nacht mehr daheim verbringen kann. Nach drei Wochen in Südkorea hat er ohnehin Schlaf-Aufholbedarf: „Dort habe ich in der Nacht dauernd den Hotel-Lift gehört. Zu Hause habe ich keinen Aufzug neben meinen Ohren. Herrlich!“

Herbert Struber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.