So, 24. Juni 2018

Trotz 0:0

25.02.2018 16:10

Zweitliga-Spitzenreiter Nürnberg baut Führung aus

Nürnberg hält trotz schwacher Leistung Kurs auf die deutsche Bundesliga. Der Zweitliga-Spitzenreiter kam am Sonntag mit Innenverteidiger Georg Margreitter beim abstiegsgefährdeten VfL Bochum (mit Kevin Stöger) zwar nicht über ein 0:0 hinaus, baute die Tabellenführung aufgrund der Patzer der Konkurrenz aber sogar noch aus und liegt nun einen Punkt vor Fortuna Düsseldorf bzw. acht vor Kiel.

Der Aufsteiger, bei dem Niklas Hoheneder auf der Bank saß, musste sich beim FC St. Pauli trotz einer über weite Strecken überlegen geführten Partie mit 2:3 (2:1) geschlagen geben. Nach dem elften sieglosen Spiel in Serie sind die Kieler nur noch dank ihres besseren Torverhältnisses Tabellendritte. St. Pauli rückte bis auf drei Punkte an Kiel heran. Einen Zähler hinter den Hamburgern rangiert nach einem 1:1 (1:0) in Darmstadt Heidenheim, bei dem Nikola Dovedan (bis 74.) einen Assist verbuchte.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.