Di, 19. Juni 2018

25. Februar 1978:

25.02.2018 06:00

Vor 40 Jahren begann in Wien das U-Bahn-Zeitalter

450 Millionen Fahrgäste auf 83 Kilometern Wiener U-Bahn-Netz und 109 Stationen: Das ist die U-Bahn 2017. Vor 40 Jahren sah die Öffi-Welt noch anders aus: Am 25. Februar 1978 fuhr der erste Silberpfeil vom Karlsplatz zum Reumannplatz und machte Favoriten zum "Weltstadtbezirk". Die U-Bahn, unser Wiener der Woche.

"Wenn die Welt mal untergehen sollte, ziehe ich nach Wien, denn dort passiert alles 50 Jahre später", sagte Gustav Mahler einst. Wien war auch mit der U-Bahn spät dran. Erst Jahrzehnte nach London, Paris & Co. wurde sie 1968 im Wiener Gemeinderat beschlossen.

U5 soll der nächste Meilenstein werden
Zehn Jahre später, 1978, setzte Bundespräsident Rudolf Kirchschlager die U1 in Bewegung. "Favoriten ist damit zum Weltstadtbezirk geworden", sagte der damalige Bezirksvorsteher der "Krone". 250.000 Besucher feierten die Premierenfahrt. Ein Volksfest! Nur eine Oma sorgte für einen Zwischenfall, als ihr Gehstock in die Tür geriet und die Garnitur dadurch stoppte.

Die Euphorie ist geblieben. Die U5 soll der nächste Meilenstein werden.

Ein paar Öffi-Fakten:
1) U-Bahnen fahren mit höchstens 80 km/h.
2) Fast 200.000 Arbeitsplätze konnten durch den U-Bahn-Bau gesichert werden.
3) Der Name Silberpfeil leitet sich vom legendären Mercedes-Rennwagen der Formel 1 ab.
4) 2400 Kameras überwachen unsere U-Bahnen.

Maida Dedagic, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.