Mo, 18. Juni 2018

Schlinger retour

18.02.2018 14:00

Leoben zündete Transferbombe

Handball-Bundesligist sicherte sich die Dienste von Roland Schlinger. Der 168-fache Teamspieler feiert nach seinem Rücktritt im Sommer ein überraschendes Comeback. Ein Ausrufezeichen im Aufstiegskampf

Achtmal Meister, zweimal HLA-Spieler des Jahres, 168-facher Nationalspieler.

Mit Roland Schlinger hat Handball-Bundesligist Leoben eine echte Transferbombe gezündet. Eine, mit der niemand gerechnet hat.

Noch im vergangenen Sommer, nachdem Schlinger mit Hard den achten Meistertitel seiner Karriere gefeiert hatte, hat der 35-Jährige seine aktive Karriere beendet. Nun kommt’s aber zum überraschenden Comeback. Auch dank der langjährigen Freundschaft mit Leoben-Trainer Djukic.

Wann genau Schlinger erstmals für die Obersteirer auflaufen wird, ist noch unklar. Gestern beim 34:22-Sieg gegen die Fivers war der ehemalige Deutschland-Legionär noch nicht an Bord. „Stand jetzt wird er wohl erst im Semifinale spielen“, sagte Leoben-Boss Claus Hödl, der den Transfer still und heimlich abgewickelt hat, erst auf intensive Nachfrage der „Steirerkrone“ das Engagement mit einem breiten Grinsen bestätigte. Natürlich im Wissen, dass ihm hier ein echter Coup gelungen ist, ein Ausrufezeichen im Meisterkampf.

Christoph Kothgasser
Christoph Kothgasser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.