Fr, 22. Juni 2018

Bronze-Fauxpas

16.02.2018 09:08

Gallhuber „Australierin“? Peinliche Olympia-Panne

Das Posting war erst wenige Minuten alt und ging schon durch die Social-Media-Welt: Der Olympia-eigene TV-Sender "Olympic Channel" bejubelte Freitag früh via Twitter die Slalom-Bronze-Medaille von der "Australierin" Kathi Gallhuber. Wir finden: Eine Frechheit, was sich diese -Achtung, Satire! - Nordkoreaner erlauben! 

Pflichtbewusst posaunte der "Olympic Channel" gegen sieben Uhr die Bronze-Medaille von Kathi Gallhuber hinaus. "Congratulations to #AUS Skier Katharina Gallhuber on #Bronze", war darin zu lesen. Dazu ein Jubelbild der Slalom-Heldin. Wenig später waren die Geographie-Kenntnisse der Facebook-Macher so weit aufgebessert, dass man Gallhuber dankenswerterweise die österreichische Staatsbürgerschaft anerkannte. Inzwischen hat alles seine Richtigkeit:

Gallhuber hatte als Dritte hinter Frida Hansdotter und Wendy Holdener aber noch vor Mikaela Shiffrin für eine weitere ÖOC-Überraschungsmedaille bei den Spielen 2018 gesorgt. Gleich das erste Podest der 20-Jährigen bedeutete Edelmetall.

"Nachbarin" von Sykora und Zettel
Denn im Weltcup ist der fünfte Platz vom unmittelbar vor Olympia ausgetragenen City Event in Stockholm das bisher beste Ergebnis der jungen A-Kader-Läuferin aus Niederösterreich. Vor der Olympia-Saison hatte sie nicht einmal einen Top-Ten-Platz zu Buche stehen gehabt. Seit Freitag ist Gallhuber aber die nächste Medaillen-Gewinnerin für die Skifahrer vom Hochkar. Die ebenfalls dort geborene Tirolerin Olga Pall sowie Thomas Sykora oder Kathrin Zettel hatten es vorgemacht. Auch Andreas Buder kommt aus Göstling, Gallhubers Cousin Christoph Krenn startet ebenfalls im Weltcup.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.