27.12.2017 10:50 |

Drei Jahre Probezeit

13 Häftlinge freuen sich über Weihnachtsamnestie

Die traditionelle Weihnachtsamnestie hat heuer 13 Personen auf freien Fuß gebracht, unter ihnen zwei Frauen. Alle Fälle waren vom Justizministerium zur Begnadigung vorgeschlagen worden. Die Reststrafe wird den Betroffenen jeweils bedingt erlassen, allerdings gibt es eine dreijährige Probezeit.

Seit 2003 die Einzelbegnadigung auch während des Jahres eingeführt wurde, geht die Zahl der Begnadigungen zur Weihnachtszeit tendenziell zurück. 2016 profitierten zwölf Personen davon. Heuer hat Bundespräsident Alexander Van der Bellen 13 Personen eine vorzeitige Entlassung gewährt. In früheren Jahren kamen bei der Weihnachtsamnestie oft bis zu 600 Häftlinge frei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter