Do, 21. Juni 2018

Falcogasse kommt

12.05.2009 10:52

Einweihung am 5. Juni mit Karaoke und Videoclips

Nach der Falco-Stiege in Margareten widmet Wien dem 1998 verstorbenen Popstar nun auch eine eigene Gasse. Offiziell eingeweiht wird die Falcogasse, die sich in der Donaustadt befindet, am 5. Juni. Schauplatz des Tributs ist ein rund 250 Meter langer Weg, der parallel zum Rennbahnweg verläuft. Dort in der Nähe sei Falco gemeinsam mit seiner Mutter Maria Hölzel von 1975 bis 1996 gemeldet gewesen, hieß es am Dienstag in einer Aussendung der Donaustädter Bezirksvorstehung: "Falco selbst hat dort nur kurze Zeit gewohnt, war aber häufig bei seiner Mutter zu Besuch", wurde versichert.

 Im Zuge der Enthüllung des Straßenschildes, die um etwa 17.00 Uhr gemeinsam von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und Bezirksvorsteher Norbert Scheed vorgenommen wird, hält die Donaustadt wahre Falco-Festspiele ab: Neben einem Karaoke- und Look-A-Like-Wettbewerb werden am Abend via Leinwand Clips des "Falken" gezeigt, bevor Falco-Imitator Patrick Simoner zum Mikro greifen wird. Gegen 21.00 Uhr wird dann das von strömendem Regen begleitete Konzert des Donauinselfestes aus dem Jahr 1993 über die Videowall flimmern.

Bereits jetzt gibt es in Wien zwei Gedenkstätten, die Hans Hölzel gewidmet sind. Neben dem Grab am Zentralfriedhof erinnert auch eine Falco-Stiege in Margareten an den Künstler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.