Di, 21. August 2018

"Unzumutbar!"

11.05.2009 16:28

Verkehrschaos rund um neues Spital droht

Das modernste Spital Europas entsteht in Floridsdorf, auf den Gründen der ehemaligen ÖBB-Hauptwerkstätte. Es wird zwar erst in einigen Jahren eröffnet, aber jetzt ist schon klar, dass es ein Verkehrschaos rund um das Krankenhaus Nord geben wird - denn für Besucher und Patienten stehen nicht einmal 200 Parkplätze zur Verfügung.

Die Planer haben - das stellen auch Fachleute anerkennend fest - ein Vorzeigeprojekt des modernen Krankenhausbaus entworfen. Nur: Die Verkehrsanbindung wird wahrscheinlich eine Katastrophe: Für die Mitarbeiter sind 900 Parkplätze geplant, für Besucher und Patienten, die ambulant behandelt werden, jedoch lediglich 185.

"Unzumutbare Situation"
David Lasar, Gesundheitssprecher der Wiener FPÖ, kann da nur den Kopf schütteln: "Hier droht eine unzumutbare Situation, denn auch in der Umgebung des Spitals sind schon heute kaum Parkplätze zu finden."

Ausweichen auf "Öffis" ist teuer
Und ein Ausweichen auf öffentliche Verkehrsmittel ist nicht so einfach. Mit den Straßenbahnlinien 30 und 31 zu fahren, kostet viel Zeit. Eine Verlängerung der U6 zum Spital wird aber nicht vor 2018 oder 2019 möglich sein - wenn sie überhaupt kommt.

von Erich Vorrath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.