21.04.2009 08:58 |

Rad löste sich

Reisebus gerät auf A21 in Vollbrand

Der schnellen Reaktion des Busfahrers ist es zu verdanken, dass der Vollbrand eines Reisebusses auf der A21 in Niederösterreich für die Insassen noch einmal glimpflich ausgegangen ist. Der Bus hatte ein Rad verloren und ging kurze Zeit später in Flammen auf.

Der Bus war am Montag gegen 17.30 Uhr von Wien kommend Richtung Westen unterwegs, als sich kurz vor der Abfahrt Heiligenkreuz ein Rad von der Hinterachse löste. Da der Bus danach stark zu rauchen begann, blieb der Fahrer am Pannenstreifen stehen und ließ die 31 Insassen aussteigen. Kurz darauf stand das Fahrzeug in Vollbrand. Die Insassen, eine Reisegruppe auf dem Heimweg von einem Ausflugsziel, blieben unverletzt.

Bilder vom Einsatz findest du in der Infobox!

Der ausgebrannte Bus war zwar gegen 19 Uhr schon gelöscht. Die A21 war aufgrund der Aufräumarbeiten längere Zeit gesperrt. Bei dem Brand waren vier Feuerwehren mit zehn Fahrzeugen und 49 Mann im Einsatz.

Bild: BFK Mödling

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.