Mo, 10. Dezember 2018

Gültig ab 1. März

27.02.2009 10:57

Judenburg: Alkohol-Verbot auf öffentlichen Plätzen

Nach Graz und anderen steirischen Gemeinden hat nun auch das obersteirische Judenburg ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen erlassen. Grund seien Vandalismus, Lärm und Passanten-Belästigung in Folge von übermäßigem Konsum von Hochprozentigem, hieß es seitens der Stadt. Die Polizei habe mit der Verordnung eine Möglichkeit gegen Missstände vorzugehen. Das Verbot ist vorerst auf ein Jahr befristet und gilt ab 1. März 2009. Bei Erfolg soll es unbefristet beibehalten werden.

Die Exekutive in Judenburg habe seit einigen Monaten nicht nur mit verbeulten Mistkübeln, Müll in Springbrunnen und ausgerissenen Pflanzen zu tun, sondern auch mit Beschwerden von belästigten Passanten und von Lärm geplagten Anrainern, in deren Hauseingängen oftmals auch noch die Notdurft verrichtet wird. Meistens sei Alkohol im Spiel, was auch anhand der Hinterlassenschaften von Saufgelagen in Parks erkennbar sei.

Geldstrafe von bis zu 2.000 Euro droht
Auf Anregung der Polizei hat die Stadt nun das Alkoholverbot befristet für alle Straßen im Innenstadtbereich, alle Plätze, Parkanlagen, Kinderspielplätze, Erholungsgebiete, Wanderwege und Areale um öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Sporteinrichtungen, dem Landeskrankenhaus, Busbahnhof und Friedhof eingeführt. Verstöße können mit einer Geldstrafe von bis zu 2.000 Euro geahndet werden.

Ausnahmen gelten bei genehmigten Veranstaltungen wie etwa dem Stadtfest und in Gastgärten. Judenburg erhoffe sich durch die Verordnung weniger Sachbeschädigungen und Belästigungen von Passanten und Anrainern.

Alkoholverbotsverordnungen in sieben Gemeinden
In der Grünen Mark haben bisher sieben Gemeinden eine Alkoholverbotsverordnung erlassen: Neben dem Grazer Hauptplatz dürfen auf einigen festgelegten öffentlichen Plätzen und Straßen in Eisenerz und Bruck/Mur in der Obersteiermark sowie im oststeirischen Fürstenfeld keine alkoholischen Getränken konsumiert werden. Im weststeirischen Voitsberg und Frauenthal an der Laßnitz sowie im südsteirischen Leibnitz wurden ebenfalls Alkohol-Verbote im öffentlichen Raum erlassen.

Symbolbild

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich
„Besser statt größer“
Das Kitzbüheler Horn in neuem Glanz
Reisen & Urlaub
Steiermark Wetter
2° / 6°
einzelne Regenschauer
2° / 6°
einzelne Regenschauer
2° / 8°
einzelne Regenschauer
5° / 6°
heiter
2° / 3°
starker Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.