Do, 21. Juni 2018

Elf Millionen Euro

13.02.2009 16:07

Stadt fördert Kauf neuer Gasheizgeräte

Wien startet eine Tauschaktion für alte Erdgasthermen: Insgesamt elf Millionen Euro stellt die Stadt an Mitteln zur Verfügung, um Kunden den Umstieg auf moderne Brennwertgeräte schmackhaft zu machen, wobei die Förderquote im Normalfall 30 Prozent beträgt. Die Aktion bringe Konsumenten langfristige Ersparnisse, schone die Umwelt und wirke konjunkturbelebend, freute sich Finanzstadträtin Renate Brauner (S) am Freitag.

Momentan gebe es in der Bundeshauptstadt mehr als 110.000 Gasheizgeräte, die älter als 20 Jahre sind. Diese würden viel Energie verbrauchen und damit Umwelt wie Geldbörsen gleichermaßen belasten, begründete Brauner die Maßnahme. Diese wird von der Stadt gemeinsam mit den Wiener Installateuren und Rauchfangkehrern, der Vereinigung der österreichischen Kessellieferanten sowie der Wien Energie durchgeführt.

Aufholbedarf
Die 30-Prozent-Quote gilt beim Umstieg von veralteten Thermen auf neue Brennwertgeräte. Diese nutzen - im Gegensatz zu früheren Modellen - auch die Restwärme des Wasserdampfes, die bei der Gasverbrennung entsteht. Wien habe hier erheblichen Aufholbedarf, unterstrich Gewerbe-Spartenobmann Gottfried Parade. Während der Brennwertanteil an Gasgeräten in den Bundesländern durchschnittlich bereits rund 60 Prozent betrage, liege dieser Wert in der Bundeshauptstadt gerade einmal bei zwei Prozent. Die CO2-Ersparnis bei einer modernen Type würde bei 2,5 Tonnen jährlich liegen, die Heizkostensenkung bei bis zu 15 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.