12.12.2008 11:26 |

"Lachnummer"

Seipel erhält 100.000-Euro-Auftrag für Studien

Mit Jahreswechsel löst Sabine Haag den langjährigen Direktor des Kunsthistorischen Museums, Wilfried Seipel, ab. Als Bundesbeamter in Pension gehen kann der vielkritisierte 64-Jährige allerdings erst mit Ende 2009 - bis dahin arbeitet er trotzdem weiter für Vater Staat. Kulturministerin Claudia Schmied hat ihn mit zwei Studien beauftragt, für die der Ägyptologe und Historiker insgesamt 100.000 Euro erhalten soll. „Ich bin ab 1. Jänner Privatmann, also sage ich dazu nichts. Aber das Ministerium hat die richtige Information weitergegeben“, so Seipel.

Eine direkte Verbindung zum KHM haben die beiden Studien mit den Titeln „Strategische Ansätze zur Weiterentwicklung der österreichischen Bundesmuseen unter besonderer Berücksichtigung der Forschung als Fundament der Sammlungs- und Vermittlungsarbeit im Internationalen Kontext“ und „Vergleich nationaler und internationaler Kulturvermittlungsarbeit an renommierten Kulturinstitutionen“ nicht. Die Grünen nannten die Beauftragung eine „Lachnummer“ und „Verhöhnung der Steuerzahler“.

Ministerium: „Keine Mehrkosten“
Im Ministerium spricht man von einer sauberen Lösung, bei der sich der andernfalls unkündbare Beamte Seipel sinnvoll einbringen könne. Das Honorar sei branchenüblich, Seipel bezog als Direktor zuletzt ein Jahresgehalt von einer Viertelmillion Euro. „Herr Direktor Seipel geht ein Jahr früher in Pension“, meinte ein Sprecher von Kulturministerin Claudia Schmied zu der „Konstruktion“. Man spare man sich die Fortzahlung des Beamtengehalts für ein Jahr, in dem Seipel ohne adäquaten Job wäre. „Die Studien waren ohnehin geplant, zudem ist Seipel dafür prädestiniert“, so der Sprecher. Insofern würden sich keine Mehrkosten ergeben, meint man jedenfalls im Ministerium...

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol