Mo, 20. August 2018

Seltsame Ansichten

24.10.2008 11:10

Ex-Astronaut für Mars-Flüge ohne Rückfahrschein

Der Ex-US-Astronaut Edwin "Buzz" Aldrin hat für bemannte Flüge zum Mars ohne Rückfahrschein plädiert. "Warum sollte man alle Schwierigkeiten überwinden, um ein paar Leute dahin zu bringen, um sie nach einem oder eineinhalb Jahren wieder zurückzuholen?", sagte Aldrin, der 1969 der zweite Mensch auf dem Mond war, am Donnerstag in Paris der Nachrichtenagentur AFP.

Wer zum Mars fliege, müsse sich darauf einstellen, "Pionier und Siedler" zu sein und dürfe "nicht darauf hoffen, wieder nach Hause zu zurückzukehren". Er sei sicher, dass es trotz dieser harten Bedingungen "nicht an Freiwilligen mangeln wird".

"Die Möglichkeiten auf dem Mars sind besser als irgendwo sonst, weil die Bedingungen nahe an denen der Erde sind, und deutlich besser als auf dem Mond", sagte der 78-jährige Aldrin, der in Paris den Animationsfilm "Fly Me to the Moon" mit vorstellte. Auch wenn es auf dem Mars keine Atemluft gebe, gebe es große Mengen von Wasser, die Siedler nutzen könnten. Die sollten dann den Rest ihres Lebens auf dem Mars verbringen. "Mit 30 Jahren geben wir ihnen eine Chance, mit 35 schicken wir sie los. Wenn sie 65 Jahre alt sind, wer weiß, was für Fortschritte gemacht worden sind. Dann können sie vor Ort in Rente gehen oder vielleicht können wir sie zurückholen."

Wäre eine solche Reise schon zu seinen aktiven Astronautenzeiten möglich gewesen, hätte Aldrin daran aber wahrscheinlich nicht teilgenommen. "Ich bin nicht der am besten geeignete Typ dafür, mit einer Gruppe fünf oder sechs Leuten zusammenzuleben, die dann auf zwölf, dann 20 und dann 30 wächst."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.