Fr, 20. Juli 2018

"Völlig genesen"

16.10.2008 08:27

Dalai Lama nach OP aus Krankenhaus entlassen

Knapp eine Woche nach einer Gallenoperation ist der Dalai Lama am Donnerstag aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das geistliche Oberhaupt der Tibeter sei "vollkommen genesen", sagte sein Sekretär Tenzin Takhla. Der Dalai Lama habe deshalb am Morgen die Sir-Ganga-Ram-Klinik in Neu Delhi verlassen. Er werde noch ein paar Tage in der indischen Hauptstadt verbringen und nach seiner Rückkehr ins nordindische Dharamshala Ende des Monats auch wieder Termine im Ausland wahrnehmen, sagte Takhla.

Dem 73-Jährigen waren am Freitag vergangener Woche Gallensteine entfernt worden, nachdem er wegen starker Bauchschmerzen ins Krankenhaus gebracht worden war.

Bereits Ende August war der Dalai Lama mit Erschöpfungserscheinungen und Bauchbeschwerden in eine Klinik in Bombay eingeliefert worden und nach wenigen Tagen wieder entlassen worden.

In den Monaten zuvor hatte er mehrere strapaziöse Reisen auf sich genommen, um anlässlich der Olympischen Spiele in Peking auf die Menschenrechtslage in Tibet aufmerksam zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.