Mo, 20. August 2018

Vorzugsstimmen

30.09.2008 17:59

Kärnten: Jörg Haider liegt deutlich vor Köfer (SP)

Bei den Vorzugsstimmen hat Landeshauptmann und BZÖ-Spitzenkandidat Jörg Haider nach vorläufiger Auszählung in seinem Wahlkreis in Klagenfurt 14.721 Stück eingesammelt, auf Landesebene schaffte er hingegen nur 2.725 Nennungen. Das zweitbeste Wahlkreis-Resultat erreichte der SPÖ-Mandatar Gerhard Köfer in Oberkärnten mit 5.837 Vorzugsstimmen.

Die anderen BZÖ-Kandidaten kamen bei weitem nicht an das Ergebnis ihres Parteichefs Jörg Haider heran. Josef Bucher wollten 3.685 Wähler direkt ins Parlament wählen, Kurt Scheuch brachte es im Wahlkreis West auf 2.232, Spitzenkandidat Josef Jury auf 1.949 Vorzugsstimmen und Maximilian Linder auf 1.772.

SPÖ: Köfer vor Stauber und Trunk
Bei der SPÖ kam der Abgeordnete Peter Stauber (Wahlkreis Ost) hinter Köfer auf Rang zwei, er erhielt 4.525 Vorzugsstimmen, Melitta Trunk in Klagenfurt bekam 3.073, ÖGB-Vorsitzender Hermann Lipitsch in Villach 2.189.

ÖVP: Obernosterer vor Gruber und Tauschitz
Im Ranking der ÖVP-Kandidaten liegt der Abgeordnete Gabriel Obernosterer mit 2.252 Vorzugsstimmen vor Martin Gruber (1.459) vorne. Stephan Tauschitz, Klubobmann im Kärntner Landtag, brachte es auf 1.147 Nennungen.

Die Grünen: Spitzenkandidat Köchl hinter Wulz
Bei den Grünen musste sich Spitzenkandidat Matthias Köchl mit 770 Nennungen der Klagenfurter Stadträtin Andrea Wulz geschlagen geben, die um sieben Vorzugsstimmen mehr bekam. FPÖ-Frontmann Harald Jannach schaffte 682 Vorzugsstimmen.

Kleinparteien: Vouk mit meisten Stimmen
Bei den Kleinparteien konnte lediglich LIF-Spitzenmann Rudi Vouk ein nennenswertes Ergebnis erzielen, nämlich 466 Nennungen. Für den aus der FPÖ ausgeschlossenen Karlheinz Klement (er trat mit eigener Namensliste an) gab es von den 317 Wählern seiner Liste 48 Vorzugsstimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.