Di, 25. September 2018

Für 30,6 Millionen ¿

25.09.2008 16:07

Schladming bekommt neues "Ski-Stadion"

Ein neuer Zieleinlauf auf der Planai, der aussieht wie ein Riesen-Ski (siehe Foto), eine "WM-Halle" und die "Athletic Area", ein Multifunktions-Sportzentrum: Das sind die drei größten Bauvorhaben in Schladming, die bis zur Ski-Weltmeisterschaft Realität werden sollen. Dafür lässt man 30,6 Millionen springen!

"Tag der Wahrheit" in Schladming: Am Dienstag gaben sich die Organisatoren der Ski-WM 2013 in einem renommierten Sporthotel die Klinke in die Hand. Dort tagte nämlich der im Vorfeld bereits mit Spannung erwartete Bauausschuss. Am Tapet standen Diskussionen über jene Projekte, die für die Ski-WM 2013 realisiert werden sollen. Und das sind die drei wichtigsten:

Neuer Zieleinlauf
Auf der Planai wird ein neuer Zieleinlauf gebaut, der aussieht wie ein überdimensionaler Ski. Dadurch soll eine Arena-Situation entstehen, die das Areal in einen wahren Hexenkessel verwandelt. Für neue Parkplätze und eine eigens errichtete Tribüne nahe der Hohenhaus-Tenne werden insgesamt acht bis zehn Millionen Euro investiert.

WM-Halle
Die Dachstein-Tauernhalle soll bis zum Mega-Sportevent ausgedient haben und durch die "WM-Halle" ersetzt werden. Dort wird das Medienzentrum für 1.200 Journalisten untergebracht sein. Man kauft dafür ein eigenes Grundstück an. Kolportierte Kosten: 14,8 Millionen Euro.

"Athletic Area"
Das dritte Bauvorhaben ist die "Athletic Area", ein Sportzentrum. Darin werden die Eröffnungs- und Schlussfeier sowie die Siegeszeremonien über die Bühne gehen. Nach dem WM-Spektakel will man das Gebäude weiternutzen - und zwar als Sport- und Kulturzentrum. Unter anderem sollen Konzerte veranstaltet werden. In alle Projekte steckt man etwa 30,6 Millionen.

von Jörg Schwaiger und Heinz Weeber, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.