Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 18:01
Foto: Schwarzkopf

Schwarzkopf Looks 2012: Wir suchen Kandidatinnen

28.06.2012, 04:00
Schwarzkopf sucht vier Kandidatinnen für ein professionelles Styling und Fotoshooting. Bewirb dich, wenn du dich in einem der vier Schwarzkopf-Looks 2012 wiederfindest und Lust hast, von den Top-Profis Wolfgang Aichbauer und Kenny Krüger in einen der modernen Engel verwandelt zu werden. Die Bilder werden im September in der Farbbeilage der "Kronen Zeitung" veröffentlicht.

Eine Jury, bestehend aus dem Haarexperten und "Hairdresser of the Year" 2010, Wolfgang Aichbauer, dem Stylisten Ken Krüger und einem Experten von Schwarzkopf, wird vier Gewinnerinnen auswählen - für jeden Look eine passende Persönlichkeit. Wichtig ist, dass dein Grundtyp zu einem der Looks (siehe Bild oben und detaillierte Beschreibungen unten) passt. Das Bewerbungsformular findest du in der Infobox!

Die modernen, urbanen Engel am Bild oben und in der Diashow in der Infobox haben Starfotograf Peter Lindbergh und Schwarzkopf- Stylist Armin Morbach für Schwarzkopf Looks 2012 in Szene gesetzt - für eindrucksvolle Aufnahmen mit künstlerischem Touch, die die Frauen gleichzeitig stark und engelhaft schön aussehen lassen.

Die Schwarzkopf- Looks sind ein spannender Ausdruck dessen, was einen zeitgemäßen Look ausmacht. 2012 dominieren lässige Styles, die sexy, glamourös und aufregend, aber trotzdem tragbar sind. Sie setzen sich aus aktuellen Laufstegtrends und aufregenden Street- Styles zusammen. Mit einer Prise Individualität unterstreichen sie die jeweilige Persönlichkeit perfekt.

Der Megatrend: Undone. Der Undone- Look ist nicht perfekt, sondern wirkt unfrisiert ("undone" heißt "unfertig"). Ideal für alle, die etwas längeres Haar haben und unkomplizierte Frisuren lieben - und wer tut das nicht?

Die vier Looks im Einzelnen:

BEDLAM ALMIGHTY

Der Name ist Programm. Wörtlich übersetzt bedeutet er "allmächtiges Durcheinander".

Dieser "Undone Look" eignet sich für jede Frau. Er zeigt einerseits Disziplin, die im Job gefordert ist, andererseits ist er weiblich, wild und aufregend. Bei Bedlam Almighty kann man sich treiben lassen. "Der junge, ungebändigte Look der 'New street warriors' ist unkompliziert", so Schwarzkopf- Haarexperte Armin Morbach.

Schulterlanges oder überschulterlanges Haar, in der Kontur leicht gestuft, wird zu dicken Strähnen eingedreht und antoupiert. So entsteht eine spezifische, gesträhnte Struktur, die mit einem matten Finish vollendet wird. Ob mit Mittelscheitel oder in der Glam- Variante zur wilden Tolle aus dem Gesicht gestylt: Möglichst dunkle Farbnuancen und ein Make- up mit dunklen, exakt geschminkten Lippen als Kontrast machen den Look besonders expressiv.

SAINT ECONIC

Edel und stilsicher. Der Look, der Stil und Glamour mit einer ökologischen Lebenshaltung verbindet.

Stilikonen von heute suchen nach Lösungen, Leben auf diesem Planeten zu erhalten und zu respektieren und dies in ihren Lebensstil zu integrieren. Econic ist diesen modernen Ikonen gewidmet, die Stil und Glamour mit einer ökologischen Lebenshaltung verbinden. "Im Fokus steht ungewohnte Scheitelführung, und das Spiel mit aufwendigen Asymmetrien und Volumen auf dem Hinterkopf", erklärt Armin Morbach. "So entsteht ein Styling, das mal voluminös und opulent, mal futuristisch und edel wirkt." Helle Blondnuancen bis zu matten Wüstentönen verleihen dem Look, je nach Styling, sexy Glamour oder engelhafte Unschuld.

OVERCULTURE ENVOY

Glamourös und lässig. Für kosmopolite Frauen, die mit New York und Neu Dehli zugleich kommunizieren, die Farben, Muster und Schnitte zu einer selbstbewussten Hyperkultur vereinen.

Ein multikultureller Lebensstil drückt sich in Overculture Envoy aus: partiell gewellte, unkontrollierbar fallende Haare. "Das Haar fließt, sucht sich seinen eigenen Weg. Wellen werden gelegt und wieder aufgelöst, Locken wirken ausgewaschen", beschreibt Armin Morbach den Trend. Was die Farbe betrifft, ist es nicht nötig, ins Extreme zu gehen: Blond und natürliche, helle Braunnuancen bestimmen den Sunkissed- Effekt dieses "Angel Looks".

NEWTRAL GODDESS

Dieser Look ist höchst individuell. Androgyn und doch weiblich.

Die Vorstellungen von dem, was typisch männlich oder typisch weiblich ist, löst sich mehr und mehr auf. Newtral Goddess feiert Neutralität als die neue Freiheit: "Der Look ist höchst individuell, perfekt für eine experimentierfreudige Frau mit starker Persönlichkeit", so Armin Morbach. Ein Kurzhaarschnitt mit weichen Konturen bietet unzählige Varianten: mal asymmetrisch und glatt im 80er- Jahre- Look gestylt, mal rockig zur Tolle geföhnt oder lässig ins Gesicht getragen. Das Styling ist eine Kombination des variablen Schnitts mit dem passenden Styling- Produkt. Dunkle, matte Haarfarben, ein easy Finger- Styling und der Nude- Look passen perfekt zum Stil.

Alle vier Looks in mehreren Variationen findest du auch in der Diashow in der Infobox.

Ausprobieren!

Die von Armin Morbach interpretierten Looks zeigen zeitgemäße Schnitte, Farben und Strukturen. Sie sind keine strenge Styling- Anleitung. Die Looks sollen vor allem inspirieren und dazu anregen, öfter einmal etwas Neues auszuprobieren. Sie zeigen, wie viel Spaß es machen kann, den persönlichen Look zu modernisieren und so das eigene Styling immer wieder neu zu definieren.

Armin Morbach findet es toll, wenn sich eine 65- jährige Frau mit grauem Haar einen frechen ultrakurzen Pixie schneiden lässt. Er findet es toll, wenn eine junge Frau, die immer eine lange blonde Mähne getragen hat, sich für einen roten Bob entscheidet. Seine Kernbotschaft lautet: Ausprobieren! "Das ist das Tolle an Haaren: Sie wachsen immer nach."

Auf www.schwarzkopf.at  findest du viele weitere Inspirationen, Tipps sowie Produkt- und Anwendungsinformationen - vor allem aber alle Trend- Looks zum einfachen Nachstylen.

28.06.2012, 04:00
Promotion
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum