Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 13:16
Foto: APA/Rene van Bakel / Video: APA

Schauspielerin Brigitte Neumeister ist tot

04.11.2013, 07:05
Die Schauspielerin Brigitte Neumeister ist im Alter von 69 Jahren gestorben. Wie in der Nacht auf Montag bekannt wurde, war die als "die Turecek" im "Kaisermühlen Blues" einem breiten Publikum bekannt gewordene Mimin am Freitag leblos in ihrer Wohnung in Wien aufgefunden worden. Die Polizei geht von einer natürlichen Todesursache aus. Auch nach Angaben der Agentur von Neumeister sei diese "plötzlich und unerwartet eines natürlichen Todes" gestorben.

Betroffen zeigte sich ob der Nachricht die Wiener Kulturpolitik. SP- Stadtrat Andreas Mailath- Pokorny würdigte die Verstorbene als "Volksschauspielerin im besten Sinne". "Mit der ihr eigenen authentischen Ausdruckskraft spielte sie die Rollen so, wie die Menschen sind - unmittelbar, witzig, laut und doch zerbrechlich", so Mailath- Pokorny. "Brigitte Neumeister trug ihr Herz am richtigen Fleck, sie wird uns fehlen." Die Wiener VP- Kultursprecherin Isabella Leeb ehrte Neumeister als "eines der schillerndsten, vielseitigsten und beliebtesten Originale der heimischen Darstellerriege".

Erfolge am Theater, mit Tourneen und als Autorin

Brigitte Neumeister wurde am 12. Jänner 1944 als Tochter eines Friseurs in Perchtoldsdorf bei Wien geboren. Nach dem Selbstmord des Vaters zog sie 1952 zu den Großeltern nach Wien- Hernals, wo sie ihre weitere Kindheit und Jugend verbrachte.

Ihr erstes Engagement am Staatstheater Saarbrücken erhielt sie 1964. Drei Jahre später übersiedelte sie wieder in ihre Heimatstadt und gehörte bis 1989 dem Ensemble des Theaters in der Josefstadt an. Dort spielte sie unter anderem die Mascha in Tschechows "Die Möwe", die Lucette in "Klotz am Bein" von Feydeau, die Agathe in "Der Schwierige" von Hofmannsthal und die Adele Natter in Schnitzlers "Das weite Land".

Nach dem Wechsel Boy Goberts in die Josefstadt- Direktion erhielt Neumeister aber kaum noch Rollen an ihrem Stammhaus, auch unter Otto Schenk und Robert Jungbluth scheiterte eine Rückkehr. 1989 wechselte sie an das Wiener Volkstheater, wo sie seit 1994 Ensemblemitglied war. Zu den größten Erfolgen dieser Zeit zählen die Mrs. Peachum in der "Dreigroschenoper" von Brecht/Weill, Mephisto in "Faust" - den sie als erste Frau im deutschsprachigen Raum verkörperte - sowie die Frau Muskat in "Liliom".

In Österreich gastierte Brigitte Neumeister auch am Raimund Theater in Wien, beim Carinthischen Sommer in Ossiach und am Stadttheater Klagenfurt. Auslandsengagements führten sie nach Deutschland und in die Schweiz. Außerordentlich erfolgreich waren Tourneen der Entertainerin mit literarischen und musikalischen Showprogrammen in Israel, Paris, Budapest, Brüssel, Warschau, Krakau und in den USA.

Im TV wurde Neumeister unter anderem als "Prostituierte vom Dienst" in zahlreichen Fernsehproduktionen von Fritz Eckhardt bekannt. Den nationalen Durchbruch schaffte sie aber als Hausmeisterin und Schnitzelwirtin Leopoldine Turecek alias "Mausi- Maus" in der ORF- Serie "Kaisermühlen Blues", in der sie einen leicht beschränkten Bezirksrat (Peter Fröhlich) umgarnt. In "Die Lottosieger" wiederum spielte Neumeister die Oma Kriemhild der Gemeindebaufamilie Deschek, die mit ihrem Lottogewinn fertig werden muss, an der Seite von Reinhard Nowak oder Alexander Pschill.

Auch als Autorin hatte sich Neumeister erprobt. Von ihr erschienen 1998 die Autobiografie "Rampenlicht Blues", 2000 "Professionisten Blues" sowie der Roman "Der Feueropal", der 2004 schon seine vierte Auflage erlebte.

"Professorin" mit zahlreichen hohen Auszeichnungen

Für ihr breites Schaffen wurde Brigitte Neumeister ausgiebig gewürdigt. So war sie Trägerin des Goldenen Verdienstkreuzes, des Goldenen Ehrenzeichens der Stadt Wien sowie des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst und führte den Berufstitel "Professorin".

04.11.2013, 07:05
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum