Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 04:38

Paris Hilton in Südafrika nach WM- Spiel verhaftet

03.07.2010, 08:19
Aufregung um Paris Hilton am Rande der Fußball-WM in Südafrika: Das Jetset-Girl wurde am Freitag nach dem Viertelfinalspiel zwischen der Niederlande und Brasilien in Port Elizabeth wegen des Verdachts auf den Besitz von Marihuana festgenommen. Gegen Mitternacht wurde sie einem eigens für die Fußballweltmeisterschaft eingerichteten Gericht vorgeführt und wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die 29- jährige Sängerin und Unternehmerin sei nach kurzer Vernehmung vor dem Schnellgericht gegen Mitternacht aber wieder freigelassen worden, hieß es. "Die Vorwürfe des Staates sind zurückgezogen worden", wurde Richterin Xolile Dlulisa zitiert. Dagegen sei Hiltons Freundin wegen Rauschgiftbesitzes zu einer Strafe von 1.000 Rand (umgerechnet rund 100 Euro) oder 30 Tagen Haft verurteilt worden. "Ich will Ihnen und anderen eine Lehre erteilen und eine Botschaft an alle senden, die Gesetze des Landes zu respektieren", begründete Dlulisa das Urteil.

Nach Marihuana gerochen

Die Polizei hatte die beiden Frauen eigenen Angaben zufolge festgenommen, weil sie bei ihrer Ankunft am Nelson- Mandela- Bay- Stadions  nach Marihuana gerochen hätten. Als Polizisten sich den Frauen näherten, seien die verdächtigen Zigaretten weggeworfen worden. Umringt von Leibwächtern seien sie dann in das Stadion geeilt. Erst nach dem dem Viertelfinalspiel zwischen den Niederlanden und Brasilien wurden die Verdächtigen festgenommen.

Aus Polizeikreisen verlautete, Hilton habe Marihuana bei sich gehabt. Einzelheiten wisse er nicht, sagte ein Beamter. "Es ist eine berühmte Persönlichkeit, nur ranghohe Polizisten sind mit dem Fall befasst", sagte er. Ein anderer Polizist sagte, die Entscheidung, Hilton dem Richter vorzuführen, habe damit zu tun, dass sie Marihuana geraucht habe.

Verfahren gegen Hotelerbin eingestellt

Nachdem das Verfahren eingestellt wurde, sagte Hilton "Danke" und verließ den Gerichtssaal. Die Polizei habe sich sogar bei Hilton entschuldigt, so ein Vertrauter von ihr, da in Wahrheit jemand aus ihrem Umfeld den Joint geraucht haben soll.

Hilton schrieb danach über Twitter: "Alles in Ordnung, Leute. Ich hatte nichts damit zu tun." Eine genauere Erklärung gab ihr Sprecherin Dawn Miller in Los Angeles ab: "Paris Hilton wurde heute von der Polizei wegen des Vorwurfs befragt, Marihuana geraucht zu haben", schrieb in einer Erklärung. "Ich kann aber bestätigen, dass der Zwischenfall ein komplettes Missverständnis war und es tatsächlich eine andere Person in der Gruppe war, die es gemacht hat. Der Fall gegen Paris ist eingestellt und es werden keine Vorwürfe erhoben." Paris Hilton hatte per Twitter zuvor verkündet, sie sei auf dem Weg zur Fußball- WM und schon "sehr aufgeregt". Mit ihrer Schwester Nicky (26) flog sie an Bord eines gecharterten Privatjets nach Südafrika.

Vor drei Jahren hatte Hilton weltweites Aufsehen erregt, weil sie wegen Trunkenheit am Steuer zu 45 Tagen Gefängnis verurteilt wurde. 23 Tage saß sie ab. Nach ihrer Freilassung erklärte sie, sie habe im Gefängnis über ihr Luxusleben nachgedacht. Sie werde nun "helfen, Geld für Kinder und für Brustkrebs und Multiple Sklerose" zu sammeln.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum