Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.06.2017 - 10:37
Foto: Viennareport

Kim Kardashian hat bereits 29 Baby- Kilos zugelegt

07.03.2013, 16:41
Kim Kardashian ist ja für ihre kurvige Figur bekannt, doch seit Beginn ihrer Schwangerschaft soll die Reality-TV-Darstellerin ordentlich an Gewicht zugelegt haben. Satte 29 Kilo bringt die 32-Jährige mittlerweile angeblich mehr auf die Waage, da sie ihre Schwangerschaftsgelüste nicht unter Kontrolle hat.

Unkontrollierbar soll Kim Kardashian in den letzten Wochen Kuchen, Pasta und Eis in sich hineinstopfen. Auf ihrem berühmten Hinterteil hat das schon nahezu deutlichere Spuren hinterlassen als auf ihrem Babybauch. Und auch die Waage soll mittlerweile kräftig ausschlagen: 29 Kilo hat der Reality- TV- Star laut "Star"- Magazin angeblich schon zugelegt.

"Kim ist sich sehr wohl bewusst, dass sie wegen ihres traumhaften Körpers berühmt ist, und hat nicht geahnt, dass die Schwangerschaft ihn so stark verändern würde", wird ein Freund von Kim Kardashian im US- Klatschblatt zitiert. Mittlerweile sei sie in Panik um ihre Kurven, berichtet dieser weiter. "Sie schaut sich stundenlang alte Bilder von sich auf dem Computer und dem Handy an und schmachtet nach ihrem Body vor der Schwangerschaft. Sie schmilzt förmlich dahin."

Sie habe schreckliche Angst davor, noch mehr zuzunehmen, wird weiter berichtet. Sogar Tränen sollen wegen der stetig wachsenden Baby- Kilos schon geflossen sein. Doch umso mehr Gedanken sie sich um ihr Gewicht mache, desto mehr esse Kim Kardashian auch, erklärt die anonyme Quelle weiter.

Zum Arzt gerauscht

Die Schwangerschaft macht der werdenden Mama momentan zudem ganz schön zu schaffen. Erst am Dienstag brachte man sie sogar in eine medizinische Einrichtung, nachdem ihr während eines Fluges von Paris nach Los Angeles schlecht geworden war. Ein Insider enthüllt gegenüber der "New York Post": "Kim fühlte sich an Bord des Flugzeugs, das aus Paris anreiste, plötzlich krank und rief kurz nach der Landung Freunde an. Sie wurde dann am Dienstagabend in Tränen aufgelöst zu ihrem Arzt gebracht."

Nach einer Reihe von Untersuchungen gab man zwar Entwarnung, riet Kardashian jedoch, sich ihrem ungeborenen Baby zuliebe zu schonen. "Kim berücksichtigt ihre Schwangerschaft überhaupt nicht", weiß ein Nahestehender zu berichten. Auch ihre enorme Gewichtszunahme soll schuld an der Überanstrenung sein. Angeblich weigert sich die 32- Jährige nämlich, auf ihr strenges Fitness- Regime zu verzichten. "Sie rennt herum und trainiert siebenmal die Woche", fährt der Informant fort. "Sie hat Angst, dass ihr Arsch so groß wie eine Couch ist und sich langsam der Schwerkraft ergibt. Aber ihre Schwangerschaft macht ihr schwer zu schaffen und die Ärzte haben ihr jetzt befohlen, einen Gang zurückzuschalten."

07.03.2013, 16:41
dal/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum