Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 02:50
Foto: AFP

Kate/William: Cricket und Straßenkinder in Indien

10.04.2016, 16:11

Der Ankunftsort für den britischen Thronfolger William (33) und seine Frau Kate (34) hätte geschichtsträchtiger kaum sein können: Das Taj Mahal Palace Hotel im Herzen der Stadt Mumbai gilt als das luxuriöseste Hotel ganz Indiens - und war gleichzeitig das bekannteste Ziel einer Serie islamistischer Anschläge, die im November 2008 die Stadt erschütterte...

Immer noch spielen indische Fernsehsender den ganzen Tag Spezialsendungen zu dem Thema, wenn sich das Datum der Anschläge jährt. Auch das königliche Paar legte einen Kranz in dem Hotel nieder - an der Stelle, wo die Namen der 31 Angestellten eingraviert sind, die damals ihr Leben verloren.

Es dürfte ein wohl gewählter erster Schritt für das Paar gewesen sein, um seine Verbundenheit mit einem Land zu demonstrieren, das sie beide zum ersten Mal besuchen. Denn Besuch aus dem britischen Königshaus ist in Indien immer auch ein Großereignis für die lokale Bevölkerung und die Medien.

Foto: AP
Foto: AP

"Relativ bescheiden" gebucht

Und das, obwohl Kate und William im Vergleich zu anderen Staatsgästen geradezu bescheiden auftraten. So war zum Beispiel US- Präsident Barack Obama bei seinem letzten Besuch in der Metropole zwar im gleichen Hotel abgestiegen, hatte aber für seine Delegation alle 550 Räume gemietet. Das Thronfolger- Paar buchte hingegen für sich und seine elfköpfige Delegation nicht einmal die Präsidentensuite, sondern wich auf kleinere Zimmer aus. Zahlreiche indische Medien lobten diese "königliche Bescheidenheit".

Noch häufiger erwähnten die indischen Medien, dass Herzogin Kate nach dem Mittagessen in einem leichten Sommerkleid von Anita Dongre, einer lokalen Designerin aus Mumbai, das Hotel verließ. Bei ihrer Ankunft hatte sie noch auf eine rote Kombination des britischen Designers Alexander McQueen vertraut. Sie habe jedoch so schnell wie möglich in das Kleid einer lokalen Designerin schlüpfen wollen, verriet ein Mitglied ihrer Delegation.

Foto: AP

Im Oval Maidan, einem großen Park im Herzen der Stadt, ging es dann um Cricket. Der Sport ist in England und Indien gleichermaßen populär. Es wird einerseits von Straßenkindern gespielt, während andererseits die großen Cricket- Stars des Landes Millionen verdienen. Im Oval Maidan traf beides zusammen: Das Paar spielte ein paar Bälle mit eingeladenen Straßenkindern - und mit dem wohl bekanntesten Cricket- Spieler des Subkontinents, Sachin Tendulkar.

Foto: AFP
Foto: AFP

Nach einer Tour in einem oben offenen Doppeldeckerbus und einem Besuch bei Slum- Kindern war als krönender Abschluss des Tages ein Treffen mit einigen der größten Stars des indischen Bollywood- Kinos geplant. Neben Cricket- Star Tendulkar standen beispielsweise der selbst in Deutschland beliebte Shah Rukh Khan und der - nicht mit ihm verwandte - Aamir Khan auf der Gästeliste.

Foto: AP
Foto: AP

Auch der Abend sollte vor allem im Zeichen der Straßen- und Slum- Kinder stehen. Das Gala- Dinner sollte gleichzeitig dazu genutzt werden, Geld für jene drei Hilfsorganisationen zu sammeln, die während des Tages das königliche Paar und die verschiedenen Straßenkinder zusammengebracht hatten.

Am Dienstag geht es für Kate und William weiter in die Hauptstadt Neu- Delhi, wo sie unter anderem Ministerpräsident Narendra Modi treffen sollen. Anschließend reisen die beiden in das benachbarte Königreich Bhutan und die indische Stadt Agra weiter, wo der berühmte Taj Mahal steht.

Foto: AP
Foto: AP

10.04.2016, 16:11
AG/kal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum