Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 02:39
Foto: AP

Jessica Simpson: "Mein Körper hüpft leider nicht zurück"

05.09.2012, 11:15
Gisele Bündchen behauptete nach der Geburt ihres ersten Kindes, dass ihr Körper nach der Schwangerschaft einfach wieder zurück in seine alte Form gehüpft sei. Schauspielerin Jessica Simpson ist mit diesem genetischen Vorteil nicht gesegnet. Sie muss richtig kämpfen, um ihre überschüssigen Babykilos wieder loszuwerden.

Die 32- jährige Schauspielerin, die ihr Baby Maxwell Drew im Mai zur Welt gebracht hat, hatte während der Schwangerschaft sehr viel zugenommen. Vermutlich um einiges zu viel. Denn sie hielt sich eigenen Angaben zufolge beim Essen nicht zurück. Anstatt den lediglich etwa 250 Kalorien, die empfohlen werden, fürs Baby zusätzlich zu sich zu nehmen, hat der blonde Star zugeschlagen wie ein Scheunendrescher.

"Ich habe mir erlaubt, einfach alles zu essen, was ich wollte, weil es ja meine erste Schwangerschaft war, und ich wollte das einfach genießen", so Simpson gegenüber der amerikanischen Zeitung "USA Today". Sie habe ständig gegessen und das mit "großem Appetit", am liebsten Makkaroni und Käse.

Sie habe einfach übersehen, wie sehr ihre Fressorgien ihrem Körper schaden würden. "Ich habe nicht begriffen, dass das Gewicht nicht mit dem Baby rausgeht", ist sie klüger geworden. Nun verkneift sie sich die Genüsse und versucht mithilfe der "Weight Watchers", für die sie Werbung machen soll, abzunehmen.

Ihr derzeitiges Gewicht will die Sängerin, Schauspielerin und Modedesignerin nicht verraten. Auch nicht, wie viel sie nach der Geburt gewogen hat. Sie verrät lediglich, dass sie mit ihrem Programm stetig abnehme. "Mein Körper hüpft leider nicht zurück wie bei einem Supmodel", sagt sie, "ich bin eine ganz normale Frau, die versucht, für ihre Tochter, ihren Verlobten und sich selbst gesund zu sein und sich gut zu fühlen."

Zusätzlich zur Diät habe sie Promi- Trainer Harley Pasternak engagiert, der sie vier- bis fünfmal in der Woche zum Fitness- Training animiert. Meistens würden sie "walken", sagt Simpson, ihre Brüste "seien zum Laufen noch viel zu groß".

Simpson, die mit dem früheren NFL- Spieler Eric Johnson verlobt ist, will ihren bisher erreichten Post- Baby- Body am 10. September in einer US- Fernsehshow zum ersten Mal präsentieren.

05.09.2012, 11:15
pfs
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum