Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 03:00
Foto: Martin JÖCHL

Salzburger GKK nahezu gestürmt: 700 sind gekommen

09.11.2009, 14:14
Unerwartet viele Salzburger haben sich am Montag in den Gebietskrankenkassen zur Impfung gegen die Neue Grippe eingefunden. An manchen Verabreichungsstellen mussten sogar längere Wartezeiten in Kauf genommen werden. Bevorzugt ließen sich, wie von den Behörden vorgesehen, chronisch Kranke und Schwangere immunisieren.

In der Salzburger Gebietskrankenkasse (SGKK) herrschte am Vormittag ein großer Ansturm. "Zwischen 600 und 700 Personen sind in die SGGK in der Stadt Salzburg gekommen. Es ist so ähnlich wie bei der normalen Grippe- Impfung: Da herrscht am Anfang auch ein großer Andrang, der dann abflaut", so Pressesprecherin Karin Hofer.

Alles über die Neue- Grippe- Impfung findest du in der Infobox.

Kinder unter sechs Jahren würden in der SGKK nicht immunisiert, diese werden entweder am Salzburger Landeskrankenhaus oder im Krankenhaus Schwarzach am Mittwoch zwischen 9.00 und 12.00 Uhr geimpft.

Besorgte Eltern

Dass gerade bei dieser Gruppe die Aufregung groß ist, zeigte das Wochenende: Besorgte Familien hatten in Salzburg die Kinderambulanz gestürmt. Durch die Angst vor H1N1 wurden Samstag und Sonntag rund 180 Kinder behandelt - das sind doppelt so viele wie an einem normalen Wochenende, aber ungefähr so viele wie zu Spitzenzeiten im Jänner und Februar, hieß es in der Pressestelle der Landeskliniken.

Weiterer Patient mit Neuer Grippe auf Intensivstation

Ein zweiter schwerer Fall einer H1N1- Infektion befindet sich nun auf der Intensivstation in den Salzburger Landeskliniken. Ein 58- jähriger Risikopatient aus Oberösterreich wird künstlich beatmet und liegt im künstlichen Tiefschlaf.

Der stark übergewichtige Oberösterreicher wurde nach einem Aufenthalt in einem Linzer Krankenhaus mit einer schweren Lungenentzündung und einem septischen Schock ins Salzburger Landeskrankenhaus eingeliefert. Der 58- Jährige habe keinen typischen Grippeverlauf gehabt, betonte die SALK- Pressesprecherin.

An Neuer Grippe erkrankter Bayer noch im Tiefschlaf

Jener 41- jährige Bayer, der seit eineinhalb Wochen mit Neuer Grippe auf der Intensivstation des Landeskrankenhauses Salzburg liegt, befindet sich weiterhin im Tiefschlaf. Am Wochenende hatte sich die Situation etwas verschlechtert und war kritisch, sein Zustand hat sich aber wieder etwas verbessert.

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum