Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.08.2017 - 08:58
Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: APA/BARBARA GINDL / Video: APA

Neues Gehege für Geparden im Zoo Salzburg

08.04.2013, 13:04
Das neue Gehege für die Geparden im Zoo Salzburg ist fertig. Nach den Ausbrüchen der Raubkatzen war ein Neubau sämtlicher Sicherheitsanlagen, Zäune und Häuser zur Unterbringung der Tiere notwendig geworden. Insgesamt hätten die Eigentümer des Zoos, die Stadt und das Land Salzburg sowie der Zoo selbst, 220.000 Euro in die "hochmoderne, absolut sichere und artgerechte Anlage" für die vier Raubkatzen investiert, erklärte Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner am Montag.

Zwei Mal waren die Geparde im Sommer 2012 ausgebrochen, sämtliche Untersuchungen wegen angeblicher Manipulationen an den Gehegetüren sowie wegen möglicher Fahrlässigkeit der Zoo- Leitung waren ergebnislos eingestellt worden (Berichte siehe Infobox).

"Geplant war, die Anlagen bereits vor den spektakulären Ausbrüchen zu sanieren", erklärte der Eigentümervertreter, Bürgermeister Heinz Schaden. "Aber die Geparden waren schneller." Schaden betonte, dass für Menschen zu keinem Zeitpunkt Gefahr wegen der "wild aussehenden, im Grunde aber defensiven und scheuen Tiere bestanden habe". Dies hob auch Grebner einmal mehr hervor -dennoch hätten die Tiere "außerhalb des Zoos nichts zu suchen", so die Geschäftsführerin.

4.000 Quadratmeter großes Gehege

Das Geparden- Gehege ist 4.000 Quadratmeter groß. Neu ist, dass den Raubkatzen größere Rückzugsflächen, komfortable Häuser und erhöhte Aussichtspunkte zur Verfügung stehen, auf denen sie zudem von den Zoobesuchern besser als bisher beobachtet werden können. Die gesamte Anlage ist von einem drei Meter hohen Zaun umschlossen, der über einen 50 Zentimeter breiten Überhang verfügt. Darüber hinaus ist der Zaun elektronisch gesichert, und zwar mit zwei voneinander unabhängigen Stromkreisen inklusive SMS- Warnung.

Grebner sagte, die Tiere hätten sich nach dem vorübergehenden Exil in unterschiedlichen Zoos vom ersten Augenblick an wohlgefühlt. "Die Geparden haben sowohl ihre Artgenossen von früher als auch die Salzburger Tierpfleger sofort erkannt. Die Anlage gehört zu den großzügigsten und für die Tiere angenehmsten, die es gibt."

"So sicher und so attraktiv war der Zoo noch nie"

"Außerdem haben wir die Gelegenheit genutzt und alle anderen Raubtier- Gehege überprüft. Wir haben viel investiert - es gibt ein neues Löwenhaus, eine neue Jaguar- Anlage und es gab spezielle Sicherheitsschulungen für die Wärter. Ich kann sagen, so sicher und so attraktiv war der Zoo noch nie." Grebner und ihr Zoologen- Team erwarten sich jetzt Nachwuchs von den je zwei weiblichen und männlichen Geparden im neuen Gehege des Salzburger Zoos.

08.04.2013, 13:04
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum