Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.08.2017 - 13:04
Wird zur Endstation: Der Salzburger Hauptbahnhof. Denn die Deutschen machen ihre Grenze dicht.
Foto: Markus Tschepp

Flüchtlingsstrom geht weiter

22.07.2015, 19:41
Der Nachtzug aus Budapest wird zur letzten Hoffnung für hunderte Flüchtlinge, die in den Westen wollen: Doch in Salzburg ist Endstation, denn die deutschen Behörden machen die Grenze dicht. Die Asyl-Welle schwappt über Salzburg, der Zustrom der Flüchtlinge ist kaum mehr zu bewältigen.

Schon wieder strandeten am Salzburger Hauptbahnhof 96 Flüchtlinge: Sie saßen Mittwoch in einem Nachtzug, der aus der ungarischen Hauptstadt Budapest gekommen war - ihr Ziel war München.

Nachdem die Polizei gegen drei Uhr früh die Information bekommen hatte, dass die Flüchtlinge, die vorwiegend aus Syrien, Afghanistan, Pakistan und aus Somalia stammen, in den Garnituren saßen, waren die Beamten vorgewarnt. Rund eineinhalb Stunden später standen die Asylanten am Bahnsteig. Alle 96 Personen wurden mit Bussen in das Polizei- Anhaltezentrum gebracht. Denn dort müssen erst einmal sämtliche Identitäten geklärt werden.

"Schlepper- Industrie am Werk"

Die "Krone" berichtete: Erst am vergangenen Samstag griff die Salzburger Polizei 84 Flüchtlinge am Hauptbahnhof auf. Auch sie kamen per Zug aus Budapest und wollten weiter nach Deutschland. Alle Fahrgäste hatten ein gültiges Ticket bei sich und konnten so problemlos durch Österreich reisen - ein Trick der Schleuser- Mafia. Gültige Papiere besaßen die Personen allerdings nicht. "Da ist eine Schlepper- Industrie am Werk", berichtete ein ORF- Korrespondent. Allein im Raum Istanbul sollen 300.000 Menschen auf die Reise Richtung Österreich warten.

22.07.2015, 19:41
Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum