Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.08.2017 - 17:55
Foto: KONRAD RAUSCHER

Alkolenker fährt im Pongau in Krampusgruppe

07.12.2010, 13:20
Ein betrunkener Autofahrer ist am Montagabend bei einem Krampuslauf in Bad Hofgastein (Pongau) in eine Gruppe von Perchten gefahren und hat dabei drei junge Männer verletzt. Der Einheimische fuhr danach einfach weiter, er konnte aber von der Polizei ausgeforscht und in der Früh zu Hause angetroffen werden. Zu diesem Zeitpunkt hatte er noch knapp 0,8 Promille. Ein Verletzter musste eine Nacht zur Beobachtung im Spital bleiben.

Die vier Krampusse, ein Nikolaus und ein Korbträger waren vom Angertal Richtung Bad Hofgastein unterwegs. Gegen 20.30 Uhr näherte sich ein Autofahrer von hinten der Gruppe und erfasste mit seinem Wagen einen der Krampusse. "Auf einmal ist von hinten der Berni auf mich gefallen und wir sind beide auf den Boden gefallen", schilderte Unfall- Opfer Erwin Kössler. Laut Polizei wurde auch noch ein dritter Krampus verletzt.

Unfallopfer: "Der war total besoffen"

Der Unfalllenker hat sein Fahrzeug angehalten und ist ausgestiegen. "Auf einmal hat er gesagt, 'ich fahre jetzt", ist eingestiegen und wollte losfahren. Ich habe noch versucht, mich vor das Auto zu stellen und ihn anzuhalten, aber ich musste dann auf die Seite. Der war total besoffen", so Kössler. Die Polizei forschte den Lenker aus, suchte ihn in der Früh zu Hause auf und führte den Alkomattest durch. Der 35- Jährige wird bei der Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Ein Opfer wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Nach Angaben seiner Mutter hatte er Prellungen und eine Gehirnerschütterung erlitten, durfte aber am Dienstag das Spital wieder verlassen. Kössler verlor bei dem Unfall einen Zahn und erlitt ebenfalls Prellungen an einer Hand, an der Hüfte und der Schläfe. Er musste heute noch zum Röntgen ins Krankenhaus. Vom dritten Opfer liegen keine Angaben über die Verletzungen vor.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum