Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 05:59
Foto: APA/AKTIVNEWS (Symbolbild)

Zwei Bergsteiger in Salzburg tödlich verunglückt

25.06.2016, 11:21

Bergunfälle haben am Freitag im Bundesland Salzburg zwei Tote gefordert. Ein 32- Jähriger verunglückte bei der Falkensteinwand in St. Gilgen. Er stürzte rund 40 Meter ab. Bei einem weiteren Kletterunfall in Werfen wurde ein 56- Jähriger von einem Stein am Kopf getroffen. Er fiel 50 Meter über unwegsames Gelände und verstarb noch am Weg ins Spital, berichtete die Polizei.

Der 32- Jährige aus der Stadt Salzburg war mit einem Kletterpartner unterwegs. Beide scheiterten an der schwierigsten Kletterstelle der Route und entschlossen sich zur Umkehr. Sie seilten sich zum ersten Standplatz ab. Der Salzburger dürfte dabei seine Eigensicherung am Stand zu früh ausgehängt haben. Er stürzte vor den Augen seines Begleiters in den Tod. Der geschockte Bergsteiger- Kollege musste von einem Kriseninterventionsteam betreut werden.

Tödlicher Steinschlag am Hochkönig

Der zweite tödliche Kletter- Zwischenfall passierte in den Mittagsstunden bei einer Tour im Hochköniggebiet. Ein 56- jähriger Pongauer erlitt durch einen Steinschlag ein schweres Schädel- Hirn- Trauma und schlitterte rund 50 Meter bei der sogenannten Torsäule über Schnee und Geröll runter. Er wurde vom Rettungshubschrauber mittels Seil geborgen. Noch während des Fluges ins Krankenhaus Salzburg starb er.

25.06.2016, 11:21
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum