Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.01.2017 - 09:20
Foto: APA/BARBARA GINDL (Symbolbild)

Wanderin (35) von Mutterkühen niedergetrampelt

07.06.2015, 18:56
Eine 35 Jahre alte Frau ist am Sonntagvormittag in Laterns in Vorarlberg auf einem Güterweg von mehreren Kühen zu Boden gestoßen und niedergetrampelt worden. Die Vorarlbergerin hatte beim Wandern ihren Hund dabei, vorschriftsgemäß an der kurzen Leine. Die Tiere - es handelte sich um eine Herde von Mutterkühen samt Kälbern - fühlten sich dennoch bedroht, drängten die Frau sowie ihren 36-jährigen Ehemann von den Jungtieren weg, woraufhin die beiden zu Sturz kamen. Danach geriet die 35-Jährige unter die Hufe - sie wurde schwer verletzt.

Das Paar war gemeinsam mit ihrem angeleinten Vierbeiner am Vormittag gegen 11.45 Uhr auf dem Güterweg in Richtung Bad Laterns unterwegs. Auf der Strecke überquerten die beiden laut Polizei einen Weiderost zum Alpgebiet Vordere Garnitzaalpe. Hinweisschilder wiesen dabei auf eine Herde von Mutterkühen hin.

Von Hund bedroht gefühlt

Wenig später kam es dann zum Aufeinandertreffen zwischen den Wanderern und den Rindern, die teils auf dem Güterweg standen. Als das Paar zwischen den Kühen durchgehen wollte, dürften sich die Tiere von dem Hund bedroht gefühlt haben und begannen, die 35- Jährige wie auch ihren Partner von ihren Kälbern fernzuhalten.

In dem Gedränge stürzten die beiden Wanderer zu Boden, die Frau hielt jedoch weiterhin die Leine ihres Hundes umklammert und wurde von den Muttertieren niedergetrampelt. Ihr 36- jähriger Ehemann blieb unverletzt. Ein zufällig vorbeikommender Radfahrer kam dem Paar zu Hilfe und konnte die Frau aus der Herde herausziehen. Die 35- Jährige erlitt zahlreiche Knochenbrüche und wurde mit dem Notarzthubschrauber ins LKH Feldkirch eingeliefert.

07.06.2015, 18:56
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum