Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 03:30
Foto: APA/BARBARA GINDL

Vor Unwettern gab es noch einmal die große Hitze

07.07.2015, 18:12
Extrem heiß hat sich das Wetter noch einmal am Dienstag gezeigt. In allen Bundesländern kletterte die Temperaturmarke auf mehr als 36 Grad. Hitzepol war deutlich Innsbruck mit 38,2 Grad - für die Tiroler Landeshauptstadt der heißeste Tag seit Beginn der Messungen im Jahr 1877. Am Hermannskogel in Wien sowie in Klosterneuburg und Tulln in Niederösterreich wurde die Ozonalarmschwelle vorübergehend überschritten. In der Nacht werden im Westen Gewitter erwartet, am Mittwochnachmittag im Süden auch heftigere Unwetter.

Neben dem Tagesrekordhalter Tirol war es auch in den anderen Bundesländern wieder extrem heiß. In Bad Deutsch- Altenburg in Niederösterreich wurden 37,8 Grad gemessen. Dort war am 8. August 2013 mit 40,5 Grad der heimische Allzeit- Hitzerekord aufgestellt worden.

Im burgenländischen Großpetersdorf wütete ein orkanartiger Sturm.
Foto: APA/FF GROSSPETERSDORF

In Neusiedl am See im Burgenland hatte es am Dienstag 37,5 Grad, in Salzburg/Freisaal waren es 36,9 und in der Wiener City 36,7 Grad. Hitzepol der Steiermark war Leoben mit 36,5 Grad, in Vorarlberg wurden in Bludenz ebenso 36,4 Grad registriert wie in Villach in Kärnten. Heißester Ort Oberösterreichs war Schärding mit 36,3 Grad.

In Wien und Niederösterreich wurde gleich an drei Orten die Ozonalarmschwelle von 240 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft überschritten: am Wiener Hermannskogel sowie in Tulln und in Klosterneuburg. Ungewohnte und starke Anstrengungen im Freien, insbesondere in den Mittags- und Nachmittagsstunden, sollten vermieden werden, hieß es. Bis zum späteren Nachmittag sanken die Werte wieder.

Abkühlung mit Gewittern am Mittwoch

Abkühlung bringen am Mittwoch Gewitter und Regenschauer. "Eine Kaltfront wird in der Nacht den Westen streifen", prognostizierte ein Meteorologe der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. In Vorarlberg, Tirol, Salzburg und im oberösterreichischen Innviertel sind Gewitter zu erwarten. Die Luft war vor allem in Bayern extrem labil und aufgeheizt. Östlich von Linz wird die Gewittergefahr geringer, hier sorgt jedoch Wind für kühlere Temperaturen. Im Süden, wo am Mittwoch noch einmal bis zu 34 Grad erwartet werden, steigt dann am späteren Nachmittag die Unwettergefahr. "Wir erwarten heftige Gewitter, Sturmböen und Hagel", sagte der ZAMG- Experte.

Wer sich schon am Dienstag abkühlen wollte, der stand im Florian- Berndl- Bad in Bisamberg in Niederösterreich vor einem Problem. Dort verschwand wegen eines technischen Defekts über Nacht das Wasser aus dem Erholungsbecken . Die Feuerwehr rückte an.

Die hohen Temperaturen dürften außerdem die Ursache für einen Chemikalienaustritt am Frachtenbahnhof im Tiroler Wörgl gewesen sein. Laut Polizei entstand wegen Überhitzung offenbar ein Überdruck. Dadurch platzte eine Schweißnaht, rund 200 Liter Salzsäure traten aus. Ein ÖBB- Mitarbeiter wurde leicht verletzt. Im burgenländischen Bezirk Oberwart sorgte ein lokales Unwetter am Montagnachmittag für Feuerwehreinsätze. In Großpetersdorf wütete ein orkanartiger Sturm. Etliche Bäume wurden umgerissen, Dächer von Häusern beschädigt.

Die Wiener Rettung verzeichnete durch die hohen Temperaturen der vergangenen Tage bis zu 20 Prozent mehr Einsätze, die auf hitzebedingte Krankheiten zurückzuführen waren.

07.07.2015, 18:12
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum