Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 15:09
Foto: APA/ZOOM-TIROL/GEORG KÖCHLER

Überfall auf Geldtransporter: Fahndung läuft

16.05.2014, 12:36
Nach dem Überfall auf einen Geldtransporter in Innsbruck läuft die Fahndung der Polizei auf Hochtouren. Die Polizei schloss am Freitag nicht aus, dass es einen dritten Täter geben könnte. Beute machten die Männer keine. Der Lenker des Transporters wurde erst eineinhalb Stunden nach dem Überfall aus dem Fahrzeug befreit und blieb unverletzt.

Wie berichtet, ereignete sich der Überfall am Donnerstag kurz nach 14 Uhr im Stadtteil Reichenau, als der Fahrer des Transporters Einnahmen eines Lebensmittelmarktes im Fahrzeug verstauen wollte. Das spätere Opfer nahm hinter sich eine Person wahr und verspürte im Genick einen metallenen Gegenstand. Seitlich zurückblickend sah er einen dunklen rundlichen Waffenlauf.

In deutscher Sprache wurde der Geldbote aufgefordert, in den Laderaum seines Firmenfahrzeuges zu steigen, wo er mit Kabelbindern an den Händen gefesselt wurde. Einer der Männer blieb im Laderaum, ein weiterer nahm das Fahrzeug in Betrieb und fuhr in eine Garage im Stadtteil Amras. Dort versuchten die Täter ein erstes Mal, den Tresor aufzuflexen. Das Opfer bemerkte dort einen silbernen VW- Kombi, der offenbar den Unbekannten zuzuordnen ist.

Möglicherweise wurden die Männer bei ihrem Öffnungsversuch gestört. Sie suchten jedenfalls eine weitere Tiefgarage - im Stadtteil Höttinger Au - auf, wo sie allerdings neuerlich an dem Tresor scheiterten und schließlich gegen 15.40 Uhr das Weite suchten. Das Opfer rief um Hilfe, doch es dauerte einige Zeit, bis eine Frau die Schreie hörte und die Polizei informierte.

Täterbeschreibung

Einer der Täter soll 25 bis 30 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß sein. Er hat blaue Augen und halblange, glatte, schwarze Haare. Möglicherweise trug er eine Perücke. Bekleidet war er mit einem Kapuzenpullover, dunkler Hose und dunkler Schildkappe. Der zweite Täter soll 50 bis 60 Jahre alt sein, etwa 1,70 Meter groß, mit fester Statur und grauen, sehr kurzen Haaren. Er war dunkel gekleidet.

Beide Männer waren nicht maskiert und sprachen österreichischen Dialekt, teilweise mit Tiroler Akzent und laut Polizei untereinander in einer unbekannten Fremdsprache. Bei dem VW- Kombi soll es sich um ein Fahrzeug älterer Bauart mit Innsbrucker Kennzeichen handeln. Aus dem Fahrzeug des Überfallenen wurden persönliche Gegenstände wie Handy und Dokumente gestohlen.

16.05.2014, 12:36
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum