Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.07.2017 - 14:47
Foto: APA/ROBERT JAEGER

Stronach kassiert als Magna- Berater 38 Millionen €

14.04.2014, 16:03
Während es in Österreich zuletzt wieder still um ihn geworden ist, hat Milliardär und Kurzzeitpolitiker Frank Stronach jetzt in seiner Wahlheimat Kanada Proteste ausgelöst. Denn wie bekannt wurde, ließ sich der Firmengründer vom Autozulieferer Magna im Vorjahr ein sattes Beraterhonorar in der Höhe von rund 52 Millionen US-Dollar (etwa 38 Millionen Euro) auszahlen. Zum Vergleich: Der amtierende Magna-Konzernchef kassierte 2013 lediglich ein knappes Drittel davon.

Neben einer Abfertigung von 900 Millionen Dollar ließ sich der Team- Stronach- Gründer jährlich ein Honorar in Millionenhöhe auszahlen. Für 2013 standen Stronach laut der Nachrichtenagentur Reuters 2,25 Prozent des Magna- Vorsteuergewinns zu – in Summe knapp 52 Millionen Dollar. 2014 sind es zum Abschluss nochmals 2 Prozent. 2012 strich Stronach bereits 47 Millionen Dollar ein, 2011 waren es 38 Millionen Dollar.

Magna versucht zu beschwichtigen

Berichte über das goldene Honorar lösten in Kanada vergangene Woche Proteste aus. Weil die Kanadier wenig Verständnis für die aus ihrer Sicht völlig überzogene Gage des Firmengründers zeigten, versuchte Magna gegenzusteuern: "Die Kompensationszahlungen werden nicht erneuert oder verlängert", betonte der Autozulieferer. Stronach hatte sich 2010 aus dem Vorstand und 2012 aus dem Aufsichtsrat zurückgezogen. 2013 sei er nur Berater gewesen, so das Unternehmen.

Fest steht: Der heute 81- jährige Stronach verdiente im Vorjahr als Berater deutlich mehr als der amtierende Magna- Konzernchef Don Walker, der auf 19 Millionen Dollar kam. Der Chef von Magna Europa und Magna Steyr, der Österreicher Günther Apfalter, verdiente 3,5 Millionen Dollar.

Selbst US- Topmanager weit hinter Stronach

Die 100 Topmanager Kanadas kassieren durchschnittlich 5,2 Millionen Euro pro Jahr. Und selbst die Kollegen in den USA hat der Austrokanadier weit hinter sich gelassen: Die 500 US- Topmanager cashen laut Angaben der Ratingagentur Standard & Poors im Schnitt 12,3 Millionen Dollar ab.

14.04.2014, 16:03
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum