Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.03.2017 - 15:40
Foto: APA/GERT EGGENBERGER

Mathematik- Zentralmatura an fünf AHS unterbrochen

09.05.2014, 10:41
Die an 48 Schulen laufende Zentralmatura im Fach Mathematik ist am Freitag an fünf Wiener AHS unterbrochen worden. In den verteilten Testheften des Bundesinstituts für Bildungsforschung (bifie) waren nämlich nur acht statt 24 Aufgaben vorhanden. An den Bewertungskriterien für die Englisch-Zentralmatura, die bereits am Mittwoch für heftige Kritik gesorgt hatten, hält das Bildungsministerium aber weiter fest. Die Lehrer sollen nun jedoch bei der Korrektur auch auf die "Gesamtleistung" achten.

In einem E- Mail des bifie an alle am Schulversuch teilnehmenden Schulen ist von einem "Fehldruck in einigen Paketen" im AHS- Bereich die Rede. bifie- Direktor Martin Netzer bestätigte das Problem: In einem Teil der Testpakete sei nur ein Drittel der vorgesehenen Ausgaben abgedruckt gewesen.

Betroffen seien ausschließlich Wiener Schulen, so Netzer. Die fehlenden Aufgaben mussten von den Direktoren daher aus dem Internet heruntergeladen, kopiert und verteilt werden. Für die Schüler wurde die Arbeit nach Absolvierung der acht vorhandenen Aufgaben unterbrochen und nach einer Pause fortgesetzt. Mittlerweile laufe die Matura wieder normal, hieß es. Am Schulversuch zur Mathematik- Zentralmatura nehmen österreichweit 28 AHS und 20 BHS teil.

Neuer Notenschlüssel bei Englisch- Prüfung bleibt

Der Protest rund um variable Notenschlüssel - "cut scores" genannt - bei den am Dienstag abgehaltenen Englisch- Prüfungen war laut geworden, da für eine positive Note plötzlich 63 Prozent der Punkte erreicht werden mussten, statt - wie bisher gehandhabt - 60 Prozent. Im Bifie verteidigte man das Vorgehen. Dies sei nötig gewesen, um eine langfristige Vergleichbarkeit der Maturanoten zu gewährleisten.

Diese Möglichkeit sei im Vorfeld sowohl Schülervertretern als auch Direktoren und Schulaufsicht kommuniziert worden. Entsprechende Informationen finden sich tatsächlich in einigen Bifie- Materialien - allerdings als Fußnoten oder Unterpunkte in "Erläuterungen zur Benotung". Der Wiener Direktorenverein hält diese Info für nicht ausreichend.

bifie: Auch "Gesamtleistung" ist zu beurteilen

Im Bifie setzt man auf eine Art Kulanzlösung, in den "Korrektur- und Beurteilungsanleitungen" für die Lehrer heißt es etwas verklausuliert: "Insbesondere bei knappen Ergebnissen und bei der Entscheidung zwischen Genügend und Nicht genügend ist (…) die Gesamtleistung dahin gehend zu beurteilen, ob die Anforderungen in den wesentlichen Bereichen überwiegend erfüllt wurden."

Die Wiener Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl (SPÖ) forderte eine Rückkehr zur bisherigen Prozentgrenze für ein "Genügend". Die FPÖ ortet wieder eine "Bifie- Panne", das Team Stronach fordert eine Auflösung des Instituts. Die NEOS sprachen von "mangelnder Professionalität und Transparenz in der Schulentwicklung", die Grünen wollen eine Zweitbegutachtung von Arbeiten, die mit einem Fünfer bewertet wurden.

09.05.2014, 10:41
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum